Kenia Reiseinformationen

Einreise:

Nach Kenia ist es möglich mit dem Reisepass und dem Kinderreisepass einzureisen. Die Ausweisdokumente müssen mindestens 6 Monate über die Reise hinaus gültig sein. Wegen möglicher Terrorgefahr wird von Reisen in das Grenzgebiet zu Somalia im Nordosten Kenias dringend abgeraten.
Bitte beachten Sie, dass sich die Einreisebestimmungen kurzfristig ändern oder individuell behandelt werden können. Nur die zuständige Botschaft oder eines der zuständigen Generalkonsulate können rechtsverbindliche Informationen und Hinweise und/oder über diese Informationen hinausgehende Informationen und Hinweise liefern. Informieren Sie sich rechtzeitig.
Datenstand vom 21.10.2019 11:07

Es wird ein Visum bei einem Aufenthalt in Kenia benötigt. Das Visum kann vorab bei der zuständigen Auslandsvertretung, bei der Einreise vor Ort an den offiziellen Grenzstationen (ETA) oder als e-Visum unter http://ecitizen.go.ke beantragt werden. Es wird empfohlen, das Visum vor der Reise zu beantragen. Die gewöhnliche Bearbeitungsdauer beträgt etwa 5 Konsulatsarbeitstage nach Eingang der Antragsunterlagen. Sowohl das e-Visum als auch das Visum, das bei Ankunft beantragt werden kann (ETA), berechtigt zu einem Aufenthalt von maximal 90 Tagen. East African Visa: Es besteht die Möglichkeit, ein Visum zur mehrfachen Einreise für die Länder Kenia, Uganda und Ruanda zu beantragen.
Besondere Vorschriften für Minderjährige:
Kinder unter 16 Jahren benötigen kein Visum, vorausgesetzt, dass sie in Begleitung der Eltern reisen.
Mitzuführende Dokumente:
– Visumantrag (ETA)
– Nachweis über ausreichend finanzielle Mittel
– Rück- oder Weiterreiseticket

Bei Fragen rund um spezifische Einreise- und Visabestimmungen mit Wohnsitz im Land Deutschland wenden Sie
sich bitte an die zuständige Botschaft in Berlin oder an das Konsulat in Hamburg. Bitte beachten Sie, dass sich die Visabedingungen kurzfristig ändern oder individuell behandelt werden können. Nur die zuständige Botschaft oder eines der zuständigen Generalkonsulate können rechtsverbindliche Informationen und Hinweise und/oder über diese Informationen hinausgehende Informationen und Hinweise liefern. Informieren Sie sich rechtzeitig.
Datenstand vom 21.10.2019 11:00

Medizinische Hinweise:

Für Kenia sind keine Impfungen erforderlich. Bitte beachten Sie, dass in einigen Gebieten Malaria vorherrscht. Eine prophylaktische Behandlung mit Malariamedikamenten wird empfohlen. Bei der Einreise aus Gelbfieberinfektionsgebieten ist eine Gelbfieberimpfung notwendig, für alle Personen, die das 1. Lebensjahr vollendet haben. Bei der Einreise aus Nicht-Gelbfiebergebieten ist ein Impfnachweis nicht zwingend vorgeschrieben, wird jedoch empfohlen.
Folgende Impfungen werden bei der Einreise nach Kenia empfohlen:
– Impfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Instituts
– Hepatitis A
– Cholera
– Hepatitis B, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
– Tollwut, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
– Typhus
– Meningokokken-Krankheit (ACWY), bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Sowohl Kinder als auch Erwachsene sollten daher ihren Impfschutz überprüfen und gegebenenfalls vervollständigen.

Diese Informationen gelten als Anhaltspunkte: Einreisebestimmungen können sich kurzfristig ändern, ohne dass das Auswärtige Amt hiervon vorher unterrichtet wird. Rechtsverbindliche Informationen und über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen erhalten Sie nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate Ihres Ziellandes.