Tansania Reiseinformationen

Einreise:

Nach Tansania ist es möglich mit dem Reisepass, dem vorläufigen Reisepass und dem Kinderreisepass einzureisen. Nicht möglich ist es mit dem Personalausweis und dem vorläufigen Personalausweis einzureisen. Die Ausweisdokumente müssen mindestens 6 Monate über die Reise hinaus gültig sein. Bei Ein- und/oder Ausreise über den Flughafen in Daressalam sind Reisende dazu verpflichtet Fingerabdrücke und ein digitales Passfotos zu hinterlegen. Es wird ein Visum bei einem Aufenthalt in Tansania benötigt. Das Visum muss vor der Reise als e-Visum unter https://eservices.immigration.go.tz/visa/ beantragt werden. Die gewöhnliche Bearbeitungsdauer beträgt etwa 10 Konsulatsarbeitstage nach Eingang der Antragsunterlagen.
Mitzuführende Dokumente:
– Reisepass mit mindestens drei freien Seiten
– Passfoto
– Weiter- bzw. Rückflugticket
– ausreichend finanzielle Mittel
– Visumantrag
– Hotelbuchungsbestätigung
– Meldebescheinigung/Aufenthaltstitel (gilt für ausländische Staatsbürger)
Für über diese Hinweise hinausgehende Fragen zu den Einreisebestimmungen wenden Sie sich bitte unmittelbar an die Botschaft der Vereinigten Republik Tansania in Berlin.

Tel. 0049- 30- 3030800
info@tanzania-gov.de oder www.tanzania-gov.de

Medizinische Hinweise:

Für das Land Tansania sind keine Impfungen erforderlich. Bei einer Einreise nach Sansibar unmittelbar aus Europa und wenn der Transit Aufenthalt in einem Gelbfiebergebiet weniger als 12 Stunden dauerte, ist keine Gelbfieberimpfung notwendig. Bei einem längeren Transit Aufenthalt oder einem Aufenthalt außerhalb des Transitbereich in einem Gelbfieberendemiegebiet wird eine Gelbfieber Impfung benötigt. Bei Reisen über das Festland wird bei der Einreise am Flughafen oder am Hafen kontrolliert, ob ein Aufenthalt in einem Gelbfieberendemiegebiet bestand. Bei der Einreise aus Gelbfieberinfektionsgebieten ist eine Gelbfieberimpfung, bei Personen über 1 Jahr, notwendig.
Folgende Impfungen werden bei der Einreise in das Land Tansania empfohlen:
– Impfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Instituts
– Hepatitis A
– Hepatitis B, bei Langzeitaufenthalt oder besonderer Exposition
– Tollwut, bei Langzeitaufenthalt oder besonderer Exposition
– Typhus, bei Langzeitaufenthalt oder besonderer Exposition
– Cholera, bei besonderer Exposition
– Meningokokken ACWY, bei Langzeitaufenthalt oder besonderer Exposition
– Gelbfieber, bei Langzeitaufenthalt oder besonderer Exposition
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Sowohl Kinder als auch Erwachsene sollten daher ihren Impfschutz überprüfen und gegebenenfalls vervollständigen. Bitte beachten Sie, dass in einigen Gebieten Malaria vorherrscht. Eine prophylaktische Behandlung mit Malariamedikamenten wird empfohlen. Bitte beachten Sie, dass für Schwangere aktuell folgende spezielle gesundheitliche Gefahren bestehen:
– Chikungunya-Fieber
Für Kinder:
– Dengue-Fieber
Aktuell werden alle Reisenden die über die Flughäfen und die Landesgrenzen nach Tansania einreisen, auf erhöhte Körpertemperatur geprüft, aufgrund des Ebola Ausbruchs in der Demokratischen Republik Kongo. Wenn ein Verdacht auf Ebola bestehen sollte werden weitere Maßnahmen getroffen, z.B. Quarantäne.

Datenstand vom 21.10.2019 11:11
Lassen Sie sich vor einer Reise durch eine tropenmedizinische Beratungsstelle beraten. www.dtg.org oder www.frm-web.de

Nützliche Hinweise:

Zahlungsmittel: Kreditkarten (insbesondere VISA und Mastercard) werden weitestgehend akzeptiert. Bei Verwendung von Reiseschecks sollten diese auf Euro oder US-Dollar ausgestellt sein. Landeswährung ist der Tansanische Shilling. Allerdings werden auch überall US-Dollar in Bargeld akzeptiert und gelten für Touristen als gängiges Zahlungsmittel.

Reisezeit:

Grundsätzlich lässt sich das Land das ganze Jahr über bereisen, wobei von März bis Mai im November Regenzeit ist. Von Mai bis August kann es im nördlichen und westlichen Regionen von Tansania nachts sehr kalt werden (bis zu 0 Grad C). Unsere Spezialisten beraten Sie gern ausführlich.

Diese Informationen gelten als Anhaltspunkte: Einreisebestimmungen können sich kurzfristig ändern, ohne dass das Auswärtige Amt hiervon vorher unterrichtet wird. Rechtsverbindliche Informationen und über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen erhalten Sie nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate Ihres Ziellandes.