Gästebuch

Südafrika im April 2019

Liebe Frau Rohr,

nur ein paar kurze Zeilen aus dem Wartezimmer beim Augenarzt…
Der Urlaub war beeindruckend!!! Rundum eine tolle Reise, aber auch sehr sportlich, weil wir soviel als möglich sehen wollten! Das nächste Mal nehmen wir uns mehr Zeit und buchen wieder bei Ihnen. Und die Flüge werden nächstes Mal auch in Business sein 🙂 (Danke für den Versuch der Umbuchung).

Grüße,
M.H

Südafrika im März 2019

Liebe Frau Rohr,

nachdem wir schon ein wenig spät dran waren für die Frühjahrsferien ist es Ihnen tatsächlich gelungen eine auf uns abgestimmte Reise
zusammenzustellen- vielen Dank für Ihre ausführliche Beratung und Ihre Hartnäckigkeit, das richtige für uns als Familie zu finden!
Es gibt einige Highlights, jedoch jeder Höhepunkt war ganz anders… Hervorzuheben ist die zentrale Lage vom „Winchester Mansions“ und ihr Tipp das Auto später anliefern zu lassen und Kapstadt mit dem „Hop on-hop off“ Bus zu erkunden war super! Die Safarivariante an der Gardenroute im Gondwana Game reserve hat uns gefallen, jedoch an der Ostküste im Lalibela Game reserve kam das richtige Abenteuerfeeling auf. Die Guides waren super engagiert und wir haben alles gesehen!!!!
Das „The Plettenberg“ möchte ich noch einmal erwähnen, ein Traum für uns- würden wir das nächste Mal wieder buchen! Wir danken Ihnen und dem tollen Team vor Ort für diese tolle Organisation.
Herzlichst;
E.A und Familie

Südafrika im März 2019

Liebe Frau Rohr,
für uns hat sich der Traum erfüllt von der Kombination aus afrikanischer Herzlichkeit, großartigen Tierbeobachtungen und unbeschreiblich vielseitiger Landschaft. Ihre Empfehlung mit der Safari im Marakele Nationalpark in der „Marataba Safari Lodge“ zu starten und die Fahrt nach Madikwe fortzusetzen war genau der richtige Start! Meine Frau hat ihre Geparden gleich auf den ersten zwei Pirschfahrten gesehen und war ganz begeistert!
Das erstklassige Essen und der Service wurden zur Nebensache!
Die Weiterreise an die Gardenroute war dann wieder eine ganz andere Art vom Erleben! Schade, dass nach den ersten drei Tagen der Unfall beim Wandern unsere Planung etwas durcheinander brachte, und auf diesem Wege recht herzlichen Dank noch einmal für die Assistenz vor Ort und die Umbuchung…Wir waren nicht das letzte Mal in Südafrika und wir kommen auch wieder gern zu Ihnen!

M.D
Liebe Grüße

Südafrika im März 2019

Liebe Frau Rohr,

Südafrika kann man tatsächlich zu jeder Jahreszeit bereisen, wenn man den Experten zur Seite hat, der einen so ausführlich und mitreissend berät! Wir konnten den Abreisetermin gar nicht mehr abwarten, so schmackhaft haben Sie uns dieses Land gemacht…

Unser Feedback für die Unterkünfte:

Radisoon Blu/ Kapstadt : Infinity Pool traumhaft, Wellness nicht für die Kinder freigegeben

Oyster Box/Durban:  einfach Toll !

Thanda/Hluhluwe – Service super !!! Echtes Afrikaerlebnis…

Rocktail Beach Camp – Natur Traumhaf, tolle Aktivitäten, Transfer selbst gefahren, da das abholende Fahrzeug zu klein für alle Gäste war !

Makakatana Lodge – Unterkunft Nr. 8 frisch renoviert – sehr schön, Bezahltes Ticket am Naturpark Eingang aufbewahren, muss noch mal vorgezeigt werden !

Nur noch Eco Plus mit der Lufthansa !!!!   Ansonsten hat alles wie am Schnürchen geklappt und die nächste Reisebuchung wird für die Herbstferien 2020 kommen! Wir empfehlen Sie uneingeschränkt weiter!

Gruß, Ihr B.W.

Tansania im Februar 2019

Liebe Frau Rohr,

wie versprochen kommt hier eine kleine Zusammenfassung unserer Tour. Hervorzuheben wäre hier Ihre Lodge Auswahl. Hinflug mit Condor und Rückreise von Zansibar auch  mit Condor. Tolle Airline, gutes Essen, guter Service. Unsere Guides …. sehr sehr nett auf unsere Wünsche eingegangen.

Sehr privat, da wir zu viert ein Fahrzeug für uns hatten. Unheimlich viele Tiere gesehen. Die Sopa Ngorongoro Crater Lodge direkt auf dem Crater Rim war die richtige Entscheidung- auch wenn sie etwas größer als die übrigen Unterkünfte war..

Ansonsten auch zu erwähnen der einzigartige Blick!!!  Coastal Airline … auch klasse! Alles perfekt geklappt. Dann Sansibar …… wundervolles Hotel „Breezes Beach“, sehr gut ausgesucht- Zimmer und Essen einwandfrei und empfehlenswert! Also wir können nur sagen, ein rundum gelungener Urlaub.

Diese Reise zählt zu den besonderen unseres Lebens und wir waren schon viel unterwegs ! Sehr gut auf uns abgestimmt!

Herzlichen Dank, M.U.B

Äthiopien und Südafrika im Februar 2019

Liebe Frau Rohr,

mein Mann und ich möchten uns bei Ihnen für die prima Organisation unserer Reise nach Äthiopien und Südafrika bedanken.
Es hat alles prima geklappt und wir haben uns sehr gut erholt.
In allen Hotels haben wir uns sehr gut aufgehoben und betreut gefühlt.

Im “little Oliphant`s Hoek” in Franschhoek hatten wir mit Zimmer 8 ein besonderes Zimmer: das Badezimmer war im Schlafzimer integriert, es gab ein “Vorzimmer” mit einer gemütlichen Sitzecke zum Lesen und ein Mini-Privatpool. Außerdem ein sehr leckeres Frühstück.

Das Silver Ocean hat nur 2 Gästezimmer, aber direkt am Meer in einer Sackgasse, und damit ist es dort sehr ruhig. Die Wirtin, Helena Swart, ist sehr nett und gesellig, das Frühstück sehr großzügig und lecker mit Käse von einer nahe gelegenen Käsefarm. Dorthin wollen wir nochmal zum Wale gucken fahren.

Die Blackheath Lodge in Kapstadt liegt sehr ruhig hinter dem Ritzhotel, wir haben uns dort sicher gefühlt. Das Zimmer war sauber und groß genug, das Frühstück ok, das Personal freundlich. Die Lodge ist sicher auch für Leute, die gerne den ganzen Tag am Pool hocken, das ist nicht so unser Ding. Wir sind mit dem roten Bus durch die Gegend gefahren, haben spontan den Tafelberg besucht (kein Stau an der Seilbahn und oben Sonne!), sind mit der blauen Linie zum botanischen Garten und waren im Zeitz Mocca Museum (sehr ungewöhnlich, aber sehr interessant) und haben an der Promenade sogar 2 Wale gesehen, was will man mehr 2 Tagen. Gegessen haben wir gut im Beluga Restaurant, vom Hotel empfohlen man sollte aber mit dem Taxi dorthinfahren und nicht wie wir zu Fuß gehen.

Jasmin J. kann man nur empfehlen, der Tag mit ihr war besonders nett und informativ. Wir können sie uneingeschränkt weiter empfehlen.

Äthiopien war eine besondere Erfahrung. Die Sora Lodge kann man auch sehr gut empfehlen. Sie liegt zwar etwas außerhalb, hat aber einen herrlichen Blick und das Personal war sehr nett. Das Essen – wir haben nur äthiopisch –  gegessen ist uns bestens bekommen und geschmeckt hat es sehr gut, auch wenn es manchmal gewöhnungsbedürftig aussieht.

Herzliche Grüße
B.B.

Südafrika im Februar 2019

Liebe Frau Bunge,

es hat alles wie am Schnürchen geklappt und war sehr schön. Außerdem haben Sie wirklich tolle Konditionen ausgehandelt. Dass wir die Getränke ausgenommen haben, war sehr gut so. So viel haben wir nicht konsumiert.

Vielen Dank für die perfekte Organisation.

Mit besten Grüßen
D.N.

Südafrika im Februar 2019

Hallo Frau Bunge,

wir sind gut und gesund zurück aus Südafrika in Hamburg.

Die Reise war wirklich traumhaft. Das Wetter hat mitgespielt und wir hatten überwiegend tolles Sommerwetter. Die Menschen dort waren so freundlich zu uns und zu Henry, wir haben keine blöden oder unangenehme Situationen erlebt.
Bei der Einreise war auch alles entspannt. Mit Kind durften wir durch den Behinderteneingang gehen und waren damit schnell durch. Die Beamten wollten nur unsere Pässe sehen, Geburtsurkunde oder Ähnliches mussten wir nicht vorzeigen.

Babylonstoren: Einfach ein Traum! Die neuen Fynbos Cottages sind traumschön. Zwar sind sie abgelegen, aber mit dem Golfcar und den Fahrrädern war das kein Problem. Und das aller tollste war, dass diese Cottages nochmal ihren eigenen Pool mit Whirlpool und Bar haben. Wir haben uns auch den Spa/Schwimmbereich am Haupthaus angeschaut und mussten dort feststellen, dass dieser Bereich, obwohl eigentlich nicht so alt, schon die Jahre gekommen erscheint. Also sind die Fynbos Cottages eine echte Empfehlung!!

Schoon Oordt: Das Hotel war auch super schön und idyllisch – auch eine echte Empfehlung. Fürs Abendessen haben wir aber eine echt gute Empfehlung vom Hotel bekommen und waren nur kurz die Straße raus im Field & Fork essen.

Village Botelierskorp: Das war auch eine tolle Station. Die Örtlichkeiten, das Restaurant und das Zimmer waren wirklich schön und wir waren super zufrieden. Herny durfte mit auf den Game Drive und wir haben alle vorhandenen große Tiere sehen können.
Einen Game Drive habe ich gegen einen Ausritt getauscht und das war der schönste Ausritt, den ich je gemacht habe.

Wilderness/Oceans: Ein Traum Anwesen! Mehr kann man echt nicht sagen!

Turbine Hotel: Das Hotel war auch einfach toll und wir sprechen eine ganz klare Empfehlung aus! Wir haben keine Beanstandungen und es war einfach nur schön. Die Lage ist ja wirklich zentral und man kann auch zu Fuß raus spazieren gehen und zur Waterfront laufen.
Die Zimmer und die Anlage war sehr sauber und ordentlich!

Abschließend möchte ich mich nochmal bei Ihnen und Ihren Kollegen für Ihre Mühen bedanken. Ich werde Sie gerne weiterempfehlen!

Herzliche Grüße

L.H.

Südafrika im Dezember 2018

Liebe Frau Bunge,

das war insgesamt eine Traumreise, super Auswahl und tolle Kombination aus Safari und Kapstadtregion!

Im Detail:
Itekla Lodge – ideal zum “Ankommen”, Auto kennenlernen, ans Klima und den Linksverkehr gewöhnen.
Kirkman”s Camp &beyond – das absolute Highlight! Traum drives, nur zu Viert mit Victor als Spurensucher und Matt als Traum-Ranger, der quasi alles an Tieren fand, erklärte, enorm interessant in diese Welt einführte sowie sein Vater, ein sehr freundlicher Mann, seit Jahrzehnten Ranger. Ein perfektes, eingespieltes, sympathisches, extrem fachkundiges Team!
Ebenso das gesamte Personal, keine aufgesetzte Freundlich- oder Höflichkeit sondern natürliches, fröhliches, fürsorgliches Verhalten, beeindruckend.

Mehrfach sahen wir afrikanische Wildhunde, sogar bei der Jagd (mal erfolgreich, mal nicht), Leoparden (sogar bei der Paarung), Löwen (zwei männliche Brüder und auch Löwinnen) und lernten das Spurenlesen ein wenig sowie die Warnlaute einiger Tiere (Affen, Gazellen) kennen.

Nkomasi-interessante, ganz andere Landschaft, Zelte waren löchrig, etwas ungepflegt. Ein individueller Pool (Badewannengrösse) mit lehmfarbenen Wasser gefüllt, der andere sehr sauber, Drives interessant aber konnten einem Vergleich mit Kirkman’s bei weitem nicht standhalten.

Kapstadt wie immer herrlich, dieses Mal sind wir zu Fuß auf den Tafelberg gestiegen bei 28 Grad, ein Aufstieg ganz ohne Schatten anstrengender als gedacht aber der Ausblick bei windstillem, wolkenlosen Himmel wunderschön.

Steenberg – nach Kirkman’s freundlichstes Personal, ein Zimmer gut, ein anderes eher klein, Fahrservice sehr angenehm, Essen gut aber nicht so herausragend wie erwartet und in anderen Restaurants erlebt. Frühstück allerdings wahlweise im Garten oder im geschlossenen Raum sehr gut!

Stellenbosch Manor River – wunderbar am Stadtzentrum gelegen, freundliches, etwas überfordert wirkendes Personal, da das Hotel ausgebucht war.

Grossartige Restaurants in der Nähe, Highlight sicher Jordans und Kleine Zalze. Transport mit Uber zu den Restaurants – wir ließen dafür den Mietwagen stehen – immer völlig problemlos und spotbillig.
Ein Highlight war auch der Besuch des Weinguts Spier mit einer Segwaytour durch die Weinberge nach ausführlicher Einweisung und Übung.

Flüge klappten alle gut, Anschlüsse völlig unkompliziert, ebenso waren die Mietwagen perfekt.

Alles in allem war das – wie erhofft – ein von Ihnen perfekt geplanter Traumurlaub ohne wirkliche Pannen und mit sensationellen, unvergesslichen Erlebnissen. Es wird schwer werden, diese Reise zu toppen.

Ganz herzlichen Dank
Ihre
S. und R. S.

Botswana und Zimbabwe November 2018

Liebe Frau Bunge,

vielen Dank für Ihre liebe Karte. Die Bilder im Anhang können nur exemplarisch vermitteln, wie schön es war!
Vielen, vielen Dank für die tolle Reiseplanung, es war wunderschön !!!!
Alle Flüge haben gut geklappt und jeder einzelne Tag war gelungen, jede einzelne Unterkunft hatte ihren besonderen Reiz. Nichts hätten wir missen wollen!

Die Autofahrten waren kein Problem, da Auto gut ausgesucht. Nur die Truppe von der Autovermietung war etwas angefressen, weil sie das Auto schon um 08.00 übergeben wollten und wir erst um 11.00 vom GameDrive in Kasane zurückkamen. Irgendeine Info war da wohl zwischen den Firmen in Maun verloren gegangen. Trotzdem war die Übergabe dann völlig in Ordnung, ausführlich und gut. Das von der Mietwagenfirma übergebene Kartenmaterial sehr gut, Navi in Botswana auch, in Zimbabwe war das Navi in zwei Situationen etwas problematisch, aber da halfen die Karten und einmal auch nette Menschen am Wegesrand…

Es gab keinerlei Sicherheitsprobleme, die Polizei in Zimbabwe korrekt und höflich durchwinkend. Überhaupt waren wir von Zimbabwe und den dortigen Erlebnissen mit den Menschen begeistert, man kann nur auf eine glückliche politische Entwicklung hoffen. Die Chancen wären jetzt in der Post-Mugabe-Ära da.

Kurzer Rückblick:
06.-07.10.  Water Lily Lodge in gewohnter Qualität, TOLLES Essen, sehr engagierte Guides bei Boat Cruise (immer wieder traumhaft auf dem kleinen hauseigenen Boot) und den Game Drives.

08.-09.10. Gorges Lodge – ein Super Tip von Ihnen – traumhafte Lage, gutes Essen, sehr nettes Personal und die Black Eagles waren spannend

09.-12.10. Khulu Lodge – unglaublich schön, wir waren die zwei einzigen Gäste im Camp und mit Dudley auf dem Auto, die etwas überfüllten Autos der Ivory Lodge beim Game Drive zu sehen bestätigte uns in der Auswahl

12.-15.10. Camp Amalinda – sensationell von Lage und Unterkunft, das beste Steak der Tour, spannendes Rhino-Tracking, viel Wissensvermittlung über das Land von den Guides beim Besuch des Rhodes´ Grab und bei der Village Tour mit dem dortigen Waisenhaus

15.-16.10. TANTEBANE Camp, sehr netter und praktischer Zwischenstop

16.-18.10. Planet Baobab, mal was ganz anderes, ich war positiv überrascht, weil der Reiseführer ein anderes Bild vermittelte, die Nacht im Starlight-Hotel ein Highlight, auc hier eine hochinteressante Village-Tour

18.-20.10. Meno a Kwena – noch ein Super Tip von Ihnen – wir haben dort echte Freunde gewonnen

20.-21.10. Thamalakane – sicher die No.1 in Maun und das zu Recht !

21.-23.10. andbeyond Sandibe – interessante Architektur und großartige GameDrives mit SK, die Tierbeobachtungen waren hier unschlagbar und der erste Regen auch, ob der Trend zu solchen Designer-Lodges (wir trafen einen entsprechenden Designer/Architekten, der so etwas projektiert) in größerer Zahl gut ist, weiß ich nicht so genau

23.-25.10. andbeyond Savute under Canvas – war dann danach ein wundervolles Kontrastprogramm – die dortige Männertruppe, die uns betreute, ist uns sehr ans Herz gewachsen

25.-28.10. andbeyond Nxabega – das war “klassischer” Afrika-Luxus vom Feinsten, noch einmal sensationelle Tierbeobachtungen und auch wieder ein tolles Team

28.-29.10. African Rock Hotel – sehr gut ausgesucht für den Übergang vom Paradies in den Alltag, relaxing und Sortieren pur

Also zuviel Safari war es für uns nicht…

Herzliche Grüße
H. und S. E.

Namibia Mai 2018

Liebe Frau Bunge,

wir wollten uns noch einmal für die traumhafte Reise bei Ihnen bedanken! Es war wunderschön!! Und alles perfekt nach unseren Vorstellungen!! Rundum gelungen!!!! DANKE!!!
Wir hatten vor Palmwag einen platten Reifen. War alles entspannt. Haben dann in einer anderen Lodge (Palmwag Lodge?!), die nur ein 20km Umweg war, den kaputten Reifen direkt Flicken lassen, denn ohne ein weiteres Reserverad zu fahren, war es kein gutes Gefühl. Dort gibt es eine richtige kleine Werkstatt für Reifen. Hat alles gut geklappt.

Schreibe Ihnen noch ein wenig zu unseren Eindrücken der Lodges und Aktivitäten:
Kalahari Anib Lodge: Super. Sundowner Drive war gut!
Desert Homestead Lodge: Super. Traumhafter Blick! Haben einen Sundowner ritt gemacht. Mein Partner kann gar nicht reiten und ist dann sogar galoppiert, war sehr schön.
Orange House: leckeres Frühstück und sauber, aber sonst eher zweckmäßig. Hatten wir ja so besprochen. Wir waren für unsere Quad-Tour (14:30) extra zeitig in Sossusvlei losgefahren und mussten dann leider über eine Stunde vor dem Guesthouse an der Straße warten, da die Rezeption vor 14:00 nicht besetzt ist. War dann alles etwas Stressig. Die Quad-Tour war gut!
Die Living Desert Tour war eine tolle Empfehlung! Sehr Interessant! Leider etwas viele Leute mit 26 Personen.
Die Brandberg White Lady Lodge war für uns die schwächste Lodge. Das hatten wir damals aber auch schon besprochen und es dann als “übergangs” Nacht in der Tour gelassen.
Twyfelfontein Country Lodge: Super. Haben die von Ihnen empfohlene Wüstenelefanten Tour gemacht und wurden nicht enttäuscht! War super!! Und was eine Natur dazu!!
Waren auch im Damara Living Museum. Man kann nach dem Museum auch das “Modern Village” ansehen, wo sie heute leben. Das war sehr Interessant!
Grootberg Lodge: Super. Über den Blick brauchen wir nicht sprechen, der ist unglaublich!!!
Wir haben dort die teure “Rhino Tracking Tour” gemacht und es war die beste Tour im Urlaub! Hat sich komplett gelohnt! Wir hatten das Glück, die einzigen Gäste auf der Tour gewesen zu sein. Es waren 4 Tracker und ein Guide mit uns. Die Tracker haben wir dann nach ca 2 Std fahrt bei der ersten Spur die sie gefunden hatten abgesetzt und die Jungs sind dann 5 Std zu Fuß den Spuren gefolgt, während wir es uns mit dem Guide auf einer Anhöhe mit tollem Blick gemütlich gemacht haben. Als nach dem langen warten über Funk die Info kam, dass sie das Rhino entdeckt haben, haben wir uns eine Stunde zu Fuß auf den Weg gemacht. (Dort konnte man nicht hinfahren) Es war so toll das Rhino zu sehen und man hat es sich bei dem steinigen Weg so richtig erkämpft! Tolles Gefühl es dann zu sehen! Aber man braucht eine gute Kondition! Morgens hatten wir noch Elefanten gesehen und auf dem Rückweg unzählige Giraffen und Zebras. Nach 11 Std waren wir dann müde, aber überglücklich wieder in der Lodge. Kanu, unser Guide war auch einfach toll! Hatten während des Wartens sehr tolle Gespräche mit ihm.
Etosha Safari Lodge: Gut, etwas Massenabfertigung. Habe mir leider beim Frühstück den Magen verdorben und mich im Etosha schrecklich übergeben müssen. Hatte die kommende Nacht dann auch Fieber. Am nächsten Morgen in der nächsten Lodge war alles wieder ok!
Onguma Bush Camp: Super, richtig schön!
Okonjima Plains Camp: Super, unser Highlight Lodge der Reise.

Alle drei Empfehlungen haben wir gemacht. Cheetah und Leopard Tracking und AfriCat Center besucht. War alles gut!! Die Guides waren etwas trocken, aber nicht weiter schlimm.

Vielen Dank für Alles,
N. H.

Kenia November 2018

Liebe Frau Bunge,

Endlich möchte ich mich bei Ihnen melden und mich für Ihre wertvollen Reisetipps für unsere Kenia-Walkingsafari in Großfamilie bedanken. Es hat alles wunderbar geklappt.

Unsere Kenia-Visa konnten wir, wie von Ihnen vorgeschlagen, wirklich leicht online beantragen.
Danke auch für Ihren Tipp in Nairobi ein Quartier im Stadtteil Karen zu suchen.

Sollten wir noch einmal in Afrika eine Safari planen, komme ich zu Ihnen! Vorerst wünsche ich Ihnen eine frohe Advents-und Weihnachtszeit und ein glückliches Jahr 2019.

Herzliche Grüße

I. R.

Namibia Juli 2018

Liebe Frau Bunge,

zunächst möchten wir uns für die grandiose Organisation und Planung unserer Reise nach Namibia bedanken. Dank Ihrer Hinweise und Tipps sowie den sehr guten Reiseunterlagen hat man ein sehr gutes Gefühl bei Antritt der Reise. Es kann nichts schief gehen und man weiß, was einen erwartet und was man an Aktivitäten machen kann und sollte.  Unsere Namibiareise war genau so toll von Ihnen geplant, wie damals Südafrika.

Wir haben viel von dem sehr beeindruckenden Land gesehen.
Es war ein sehr schöner Urlaub, an den wir sehr lange mit Freude denken werden.

Insbesondere wollen wir uns bei Ihnen, liebe Frau Bunge, nochmals für Ihr Engagement, die Beratung und die Planung der Reise bedanken.

Eine Kleinigkeit hat uns nicht gefallen. In der Mowani Mountain Lodge hat man uns überschwänglich begrüßt, dann aber sehr stark nachgelassen. Nur die Lage hat uns überzeugt, ansonsten ist die Lodge was Service und Gastfreundschaft angeht absolut keine Empfehlung. Wir haben uns in dieser Lodge nicht willkommen und nicht wohl gefühlt.

Liebe Grüße Ihr
S. S. und G. W.

Südafrika November 2018

Liebe Frau Bunge,

herzlichen Dank für Ihre Karte, die uns pünktlich zuhause empfangen hat.
Außerdem möchten wir uns natürlich sehr für Ihre wunderbare Organisation und die vielen wertvollen Tips bedanken, die unseren Aufenthalt in der Kapregion unvergesslich haben werden lassen ( im positiven Sinn natürlich !) ( wir haben auch Leute getroffen, die unangenehme unvergessliche Dinge erlebt haben ).

Für uns waren die Höhepunkte , wie Sie sich sicher denken können, Grootbos und Kwandwe. So empathische und engagierte Menschen , die mit einem nicht nachlassenden Engagement ihrer Arbeit nachgehen wie die vielen Mitarbeiter auf Grootbus habe ich selten getroffen.
Uns ist sehr viel gezeigt worden und wir waren entsprechend beeindruckt.

In Kwandwe hatten wir unglaubliches Glück mit dem Ranger und seinem Fährtenleser, die uns sogar zwischen den game drives noch besucht haben, um uns etwas Besonderes zu zeigen oder einen drink zu nehmen und einfach nur zu erzählen. Uplands war der Hit für uns.

Also alles in allem, rundum gelungen.

Ihnen und Ihrer Familie jetzt eine schöne Vorweihnachtszeit und ein gesundes und fröhliches neues Jahr !

Viele Grüße
G. S.

 

Südafrika Oktober 2018

Liebe Frau Rohr,

Für diese fantastische Reise können wir Ihnen gar nicht genug danken. Sie haben uns toll beraten, alles perfekt geplant und organisiert. Wir sind sehr beeindruckt und sehr glücklich zurückgekommen.

Auf jeden Fall möchten wir ganz bald wieder nach Afrika fahren.

1000 Dank und herzliche Grüße
B.T.

Südafrika Oktober 2018

Liebe Frau Rohr,

wir haben uns sehr über Ihre Karte gefreut. Die Reise war super, und ich danke Ihnen sehr für die tolle Organisation. Es hat alles geklappt und wir hatten eine tolle Zeit.
Die Township Tour war super, die Dame sehr nett und Sie hat sich große Mühe gegeben unseren Wünschen zu entsprechen. Vielen Dank dafür!

Sollten wir wieder nach Afrika (Tansania steht ja noch an), dann werde ich mich auf jeden Fall wieder an Sie wenden.

Vielen Dank und liebe Grüße,
A.M.

Südafrika Oktober 2018

Liebe Frau Bunge,

also diese Reise war wirklich ganz großes Kino! Angefangen von den sehr entspannten Business-Flügen mit diesem fantastischen Komfort über die Hotels, den Restaurantempfehlungen hat einfach alles gepasst. Wir hatten so viele wunderbare Tier- und menschliche Begegnungen!

Das Hotel Highlight war tatsächlich nach dem Mount Nelson, welches wunderbar entspannt und gediegen war, dass La Residence. Wir haben alle Annehmlichkeiten dieses außergewöhnlichen Hotels (man hat das Gefühl bei Freunden zu Besuch zu sein) an dem sehr warmen Hochzeitstag auch intensiv genutzt, in dem wir nur einen kurzen Abstecher nach Franschhoek gemacht haben. Der Service in diesem Hotel ist wirklich bemerkenswert und die Lage ist auch großartig.

Ach ich könnte noch so viel erzählen, aber kurz und gut. Es war Super!

Vielen Dank nochmal für ihre Tipps und die erstklassige Reiseplanung

Liebe Grüße, S.F.

Südafrika Oktober 2018

Hallo liebe Frau Rohr,

Wir haben eine tolle Zeit hier in Südafrika und genießen jeden Moment. Sie haben ein tolles Händchen bewiesen bei der Auswahl der Unterkünfte und Reisetipps. Alles absolut top und toll vorbereitet. Vielen Dank dafür !!

Unvergesslich und auf jeden Fall bald wieder mit Ihnen 🙂

Ganz liebe Grüße aus Hermanus, N.T.

Südafrika September 2018

Liebe Frau Rohr,

ich hatte gehofft; Sie persönlich sprechen zu können,  um Ihnen zu sagen, dass auch die zweite
individuell ausgearbeitete Tour ein voller Erfolg, Genuß und Spaß war.
Wir sind wieder heil gelandet und hatten einen sehr schönen Urlaub. Vielen Dank für die Hilfe bei der Zusammenstellung und Buchung. Es hat alles sehr gut geklappt. Nur leider ist die Zeit immer sehr schnell vorbei.

Ein paar Dinge aber noch, die genannt werden sollten – Swaziland ist wunderschön, also empfehlen Sie ruhig mehr als eine Nacht dort. Durch die doch andere Geschichte als jene Südafrikas ist das Leben dort doch merklich anders. Die Menschen sind unglaublich herzlich. Dies hat sich aber auch in der Nkomazi Lodge so fortgesetzt. Die Unterbringung in den Zelten und deren Lage sind unglaublich. Die Mitarbeiter waren sehr sehr herzlich und hilfsbereit.

LˋAvenir war ebenfalls sehr schön.  Alles in allem ein sehr gelungener Urlaub. Wir sind zumindest sehr erholt wieder zurück nach Deutschland gekommen.

Also nochmals vielen Dank für die Hilfe und vielen Vorschläge. Sobald der Urlaubsplan für 2019 raus ist, werde ich mich wieder melden.

Viele liebe Grüße nach Hamburg, H.R.

Südafrika Juli 2018

Liebe Frau Rohr,

jetzt sind wir fast eine Woche zurück von unserer wunderbaren Reise und langsam wieder im Alltag angekommen.
Ganz herzlichen Dank für Ihre wunderbare Planung, wir haben eine großartige Zeit dort verbracht und waren genau richtig untergebracht.
Auch die Mischung zwischen Game-Drive-Camps und Erholungstagen war sehr gut.

Makakatana-bay -Lodge, Thanda und Kapama waren super, auch die Lodge in den Drakensbergen war ganz wunderbar, Swaziland war etwas Besonderes,spannend, den Kontrast zu Südafrika zu erleben.

Alles in allem war es eine extrem gelungene Reise wir haben uns sehr gut erholt – auch der Anfang im Oyster-Box Hotel war großartig-, und viele spannende und berührende Erlebnisse gehabt!

Herzliche Dank, wir fahren nie wieder ohne Sie

liebste Grüße
M.undR.V

Südafrika April 2018

Liebe Frau Bunge,

Wir acht haben die Reise in vollen Zügen genossen.
Ich glaube für alle sprechen zu dürfen, wenn ich sage – besser hätte es kaum geplant sein können.
Das Winchester Mansions in Kapstadt besticht durch seine Lage und den herrlichen kleinen Innenhof zum Frühstück. Der Hop-on-an-off-Bus hält direkt gegenüber und auch sonst ist man schnell überall. Cape of good hope, Pinguine, Table Mountain bei Sonnenuntergang, Straußenfarm, V& A Waterfront …. wir haben soviel gesehen und erlebt und dennoch hätten wir gern noch ein paar Tage länger in Kapstadt verbracht.

Ein ganz besonderes Highlight der Reise (weil so unerwartet) war der kleine Zwischenstopp in Swellendamm im Hotel “Schoone Oordt”. Dieses Gasthaus wird mit soviel Liebe und Hingabe geführt – wir hätten gern länger dort verbracht!

Auf dem Weg nach Knysna sind wir zum Lunch in das Restaurant “Jemimas” in Oudshorn eingekehrt. Eine TOP-Empfehlung. Leider haben wir dort im lauschigen Gartenzimmer die Zeit vergessen und kamen spät in Knysna an…..

Die Leisure Isle Lodge dort macht ihrem Namen alle Ehre – Entspannung pur – das allertollste Personal – tolle Lage am Strand – absolut ruhig und relaxed! Wir genossen den Strand und machte viele Ausflüge in die Umgebung. Am Abend jedoch kehrten wir immer zurück zur guten Küche im hauseigenen Restaurant bzw. auf die Terrasse davor.

Dann waren wir aufgeregt, was uns wohl die Tage auf der Safari-Lodge in Amakhala bringen würden. Wir fuhren früh los, um dort auf keinen Fall zu spät zur Nachmittagspirschfahrt zu kommen. Unser Ranger “Siya” war großartig: Er hat viel erklärt, ist auf alle eingegangen und hatte einen wahnsinnigen Ehrgeiz für uns auch noch die Löwen zu finden. Das hat leider nicht geklappt – auch wenn ihr Brüllen zu hören war. Die Lodge ist wunderschön und die Zelte sind bis ins kleinste Details sehr schön und komfortabel gestaltet. Am Abend muss man zeitig den Ofen anmachen, um dann im noch warmen Zelt einzuschlafen. Am frühen Morgen hatten wir gerade mal 5 °c im Zelt, aber in der offenen Dusche unter Mond und Sternen wurde man schnell warm. Das Personal dort ist auch ganz engagiert und sehr lieb.

Die letzten beiden Tage im Elephant House haben wir zu viert sehr genossen. Das Abendessen hier ist schlicht aber wunderbar zubereitet und die Atmosphäre wirklich einmalig. Das gesamte Personal ist herzlich und wunderbar. Wir fühlten uns teilweise wie in OUT OF AFRICA auf der Terrasse von Karen Blixen. Den Addo-Park haben wir dann auf eigene Faust erobert und dann auch noch die Löwen gefunden :-))!

Liebe Frau Bunge, herzlichen Dank von uns allen für diese wunderbare Reise, die uns als Familie ganz wundervolle Erinnerungen beschert hat !

Viele Grüße,
U.K.

Namibia und Südafrika im April 2018

Liebe Frau Rohr!

Seit unserer Rückkehr aus Namibia und Kapstadt hatten wir uns vorgenommen Ihnen nochmal zu schreiben und uns von ganzem Herzen bei Ihnen für die Organisation dieser unfassbar tollen Reise zu bedanken. Der Alltag hatte uns schnell eingeholt und leider ist diese Email dann doch irgendwie untergegangen. Wir haben wirklich die ganze Reise so sehr genossen, alles war perfekt organisiert und klappte wie am Schnürchen, wir konnten uns mit allem zurücklehnen und in vollen Zügen den Urlaub genießen, großes Kompliment auch an Ihre Partner-Reisefirma Naturefriends in Namibia vor Ort, auch da war die Organisation perfekt! Wir wollten Ihnen auch immer noch ein Feedback über die Unterkünfte geben. Die Highlights hatten sich natürlich mit Wolwedans und Mowani Mountain Camp bestätigt, es war beides einfach wunderschön… besser kann man nicht wohnen! Auch die anderen Unterkünfte Okonjima, Mushara Lodge, Anderson Camp und Erongo Wildernesscamp waren super, sauber, gepflegt und einfach nur klasse und Abwechslungsreich! Ich war ja anfangs vor der Reise dem Etoscha Safari Camp gegenüber etwas skeptisch, aber auch hier haben  Sie recht behalten. Es war sehr sauber, ordentlich und herzlich und das Essen war sogar eines der besten! Insgesamt eine Runde Sache! Insofern VIELEN VIELEN DANK! Es war einfach nur toll!

Wir kommen für die nächste Afrika Reise 100% auf Sie zurück!

Ein großes Dankeschön,
L.K.

Südafrika im Februar 2018

Liebe Frau Rohr, 

wir sind gerade aus Südafrika zurück und wissen gar nicht, wo wir anfangen sollen, um Ihnen das richtige Feedbackfür diese fabelhafte Südafrikarundreise zu geben, die durch und durch toll organisiert war! 

Sie haben von dem Wenigen, was ich Ihnen im Vorwege mitgeteilt habe , das Optimalste herausgeholt und uns ein unvergeßliches Reiseerlebnis beschert. Es stimmte von vorne bis hinten und wir waren nicht das letzte Mal in diesem gastfreundlichen Land .

 Herzlichen Dank,

B.L

 

Südafrika im März 2018

Liebe Frau Bunge,

Wir acht haben die Reise in vollen Zügen genossen.

Ich glaube für alle sprechen zu dürfen, wenn ich sage – besser hätte es kaum geplant sein können.

Das Winchester Mansions in Kapstadt besticht durch seine Lage und den herrlichen kleinen Innenhof zum Frühstück. Der Hop-on-an-off-Bus hält direkt gegenüber und auch sonst ist man schnell überall. Cape of good hope, Pinguine, Table Mountain bei Sonnenuntergang, Straußenfarm, V& A Waterfront …. wir haben soviel gesehen und erlebt und dennoch hätten wir gern noch ein paar Tage länger in Kapstadt verbracht.

Ein ganz besonderes Highlight der Reise (weil so unerwartet) war der kleine Zwischenstopp in Swellendamm im Hotel “Schoone Oordt”. Dieses Gasthaus wird mit soviel Liebe und Hingabe geführt – wir hätten gern länger dort verbracht!

Auf dem Weg nach Knysna sind wir zum Lunch in das Restaurant “Jemimas” in Oudshorn eingekehrt. Eine TOP-Empfehlung. Die Leisure Isle Lodge dort macht ihrem Namen alle Ehre – Entspannung pur – das allertollste Personal – tolle Lage am Strand – absolut ruhig und relaxed! Wir genossen den Strand und machte viele Ausflüge in die Umgebung. Am Abend jedoch kehrten wir immer zurück zur guten Küche im hauseigenen Restaurant bzw. auf die Terrasse davor.

Dann waren wir aufgeregt, was uns wohl die Tage auf der Safari-Lodge in Amakhala bringen würden. Wir fuhren früh los, um dort auf keinen Fall zu spät zur Nachmittagspirschfahrt zu kommen. Unser Ranger “Siya” war großartig: Er hat viel erklärt, ist auf alle eingegangen und hatte einen wahnsinnigen Ehrgeiz für uns auch noch die Löwen zu finden. Die Lodge ist wunderschön und die Zelte sind bis ins kleinste Details sehr schön und komfortabel gestaltet. Am Abend muss man zeitig den Ofen anmachen, um dann im noch warmen Zelt einzuschlafen. Am frühen Morgen hatten wir gerade mal 5 °c im Zelt, aber in der offenen Dusche unter Mond und Sternen wurde man schnell warm. Das Personal dort ist auch ganz engagiert und sehr lieb.  Die Snacks,  die uns während der Game Drives serviert wurden, warengroßartig und abwechslungsreich.

Die letzten beiden Tage im Elephant House haben wir zu viert sehr genossen. Das Abendessen hier ist schlicht aber wunderbar zubereitet und die Atmosphäre wirklich einmalig. Das gesamte Personal ist herzlich und wunderbar. Wir fühlten uns teilweise wie in OUT OF AFRICA auf der Terrasse von Karen Blixen. Den Addo-Park haben wir dann auf eigene Faust erobert und dann auch noch die Löwen gefunden :-))!

Liebe Frau Bunge, herzlichen Dank von uns allen für diese wunderbare Reise, die uns als Familie ganz wundervolle Erinnerungen beschert hat !

Viele Grüße,
Familie K.

Namibia November 2017

Liebe Frau Rohr!

seit unserer Rückkehr aus Namibia und Kapstadt hatten wir uns vorgenommen Ihnen nochmal zu schreiben und uns von ganzem Herzen bei Ihnen für die Organisation dieser unfassbar tollen Reise zu bedanken. Der Alltag hatte uns schnell eingeholt und leider ist diese Email dann doch irgendwie untergegangen. Wir haben wirklich die ganze Reise so sehr genossen, alles war perfekt organisiert und klappte wie am Schnürchen, wir konnten uns mit allem zurücklehnen und in vollen Zügen den Urlaub genießen, großes Kompliment auch an Ihre Partner-Reisefirma Naturefriends in Namibia vor Ort, auch da war die Organisation perfekt! Wir wollten Ihnen auch immer noch ein Feedback über die Unterkünfte geben. Die Highlights hatten sich natürlich mit Wolwedans und Mowani Mountain Camp bestätigt, es war beides einfach wunderschön… besser kann man nicht wohnen! Auch die anderen Unterkünfte Okonjima, Mushara Lodge, Anderson Camp und Erongo Wildernesscamp waren super, sauber, gepflegt und einfach nur klasse und Abwechslungsreich! Ich war ja anfangs vor der Reise dem Etoscha Safari Camp gegenüber etwas skeptisch, aber auch hier haben Sie recht behalten. Es war sehr sauber, ordentlich und herzlich und das Essen war sogar eines der besten! Insgesamt eine Runde Sache! Insofern VIELEN VIELEN DANK! Es war einfach nur toll!

Wir kommen für die nächste Afrika Reise 100% auf Sie zurück!

Herzliche Grüße,
L.K. und C.R.

 

 

 

Namibia November 2017 -

Namibia und Südafrika im Oktober 2017

Liebe Frau Bunge,

wir hatten eine -wieder- wunderbare Reise!
Unsere ersten Eindrücke von Johannesburg diesmal waren sehr spannend, das Apartheid-Museum war ein bewegender Einstieg in unsere Reise und die Radtour in Soweto hat einen guten Eindruck vermittelt, was seitdem geschehen ist bzw. eben auch noch nicht geschafft wurde. Es tat außerdem sehr gut, sich zu bewegen… Wir hätten uns gern noch mehr angeguckt, aber das Programm hat uns für die 1 1/2 Tage gereicht, wir haben lieber die Anreise verdaut und das wirklich schöne und ruhige Athol Place und den Pool dort genossen. Tolles großes Zimmer, sehr hilfsbereites und freundliches Team. Haben auch beide Abende dort gegessen, war sehr lecker auch wenn die kleine Karte gleich blieb. Überhaupt war das Essen diesmal ein echter Glücksfall, dazu später noch mehr.
Dann ging es auch schon weiter nach Namibia, Transfer hat alles tadellos geklappt. Wir sind in Windhoek bei Gewitter angekommen und der Flug nach Wolwedans war dementsprechend wackelig mit tollen Lichtstimmungen und Regengüssen. Unglaublich schön da rüber zu fliegen!
Boulders Camp hat uns sehr gut gefallen, schöne und unerwartet tierreiche Ausfahrten, (Giraffen, Wüstenfuchs, Geier, Oryxkälbchen uvm.) und die Landschaft hat mich wieder tief beeindruckt. Ich kann gar nicht sagen, was mir besser gefällt, beide Camps haben ihren Reiz.
Der Rückflug nach Windhoek war wieder phantastisch, aber dann hat sich der Tag echt gezogen. Hat zwar alles gut geklappt (mit stundenlanger Warterei auf dem eher Hosea Kutako), aber wir waren völlig fertig, als wir schließlich in Paternoster ankamen.
Die Appartements Nieuwiew sind toll gelegen und schön ausgestattet, die kann man sich merken! Allerdings werden sie gerade erweitert, so dass in den nächsten Wochen wahrscheinlich noch Baulärm ist.
Von Paternoster sind wir begeistert, haben traumhafte Strandwanderungen gemacht und herausragend gegessen. Wir hatten ein riesiges Glück und haben quasi im Vorbeigehen einen Platz zum Lunch im Wolfgat bekommen. Das war sicher eins der besten und außergewöhnlichsten kulinarischen Erlebnisse unseres Lebens! Und das Noisy Oyster am Abend vorher war auch sehr nett und lecker.
Dann ging es nach Kapstadt und inzwischen haben wir uns mit ihr angefreundet. Das Cloud 9 war prima, unser Zimmer riesig, ging dafür in den Innenhof und man musste immer die Gardinen zu haben. Dafür haben wir gerne auf der Dachterrasse gesessen! Und die Umgebung ist schön lebendig und man fühlt sich auch abends sicher. Das Mocaa ist phantastisch, ein architektonisches Highlight und auch die Ausstellung ist wirklich spannend. In der Bree Street waren wir ausführlich Shoppen und haben als I-Tüpfelchen doch tatsächlich kurzfristig noch einen Tisch im PotluckClub bekommen. Das war ein großer Spaß! Die Biscuit Mill fanden wir zwar vom Ambiente her nett, die Shops selber hatten leider fast nur gehobenen Touri-Nippes. Wir waren dann noch in der Galerie WhatIfTheWorld gleich um die Ecke, die einige der Künstler aus dem Mocaa ausstellen, sehr spannend! Am letzten Abend hat es dann richtig geschüttet, ein Ereignis, die Leute sind auf die Straße gerannt, um es zu fotografieren.
Eine perfekte Geburtstags-Reise, vielen herzlichen Dank für Ihre kompetente Unterstützung bei der Planung!

Beste Grüße,
K.B.

Südafrika im November 2017

Liebe Frau Rohr,

Ihnen vielen Dank!!! Entschuldigen Sie bitte auch, dass wir Sie so überfallen haben.
Aber wir haben so häufig über Sie gesprochen, weil wir jeden Tag wieder so begeistert waren.

Ich merkte aber auch, dass wir heute gar nicht so viel erzählen konnten, weil wir noch
voll mit den ganzen Eindrücken waren.
Daher noch einmal lieben Dank, für die sehr gute Zusammenstellung der Reise. Ich bin auch ganz
begeistert, von Ihrer Ausarbeitung und dem wirklich vor Ort es zu kennen. Das macht Sie und wohl auch
das ganze Team von Daacke so aus. Sich wirklich noch um das Reisen und die Länder kümmern und
wissend sein. Aussergewöhnlich.

Das “Four Rosmead Boutique Hotel” war wunderschön und unser Zimmer, ein Traum.

Die Fahrt zur Guestfarm in Oudtshoorn war wunderschön. Dort hätte uns aber auch eine Nacht erreicht. Die Unterkunft war
sehr romantisch und auch wunderschön. Das “Belvidere Manor” war klasse. Wir hatten ein super schönes Haus und das Frühstück auf er Veranda – ein Traum.
Die Strände dort waren wunderschön und auch das haben wir erst einmal genossen…
Dann der Hammer, die “Fernery Chalets”! Uns blieb die Sprache weg, als wir unser Zimmer betraten und wir liefen auch nur mit einem breiten
Grinsen durch das Zimmer, die Anlage und bestaunten alles.
Dann kam das “Elephant House”. Das war nett -im Gegensatz zu all den anderen Hotels.
Die “Hlosi Game Lodge” war nun dann wieder eine andere Art der Unterkunft, die wir ja noch nie in unserem Leben so hatten,
solch ein Luxuszelt- wau und dann die Safaris und all die Tiere, die wir dann sehen durften….. unvergeßlich !
So langsam kommen die einzelnen Eindrücke zusammen und es ist immer noch gesammelten strahlendes Stammeln,
aber in einer Woche können wir es auch „normal“ erzählen können.

Herzliche Grüße,
K.B.

Südafrika im Oktober 2017

Liebe Frau Rohr,

herzlichen Dank für Ihre Willkommensgrüße ! Es war eine wunderbare und erlebnisreiche Reise…

Es fing gleich gut an im “Winchester Mansions” in Kapstadt, hier haben wir das beste Essen gehabt. Es gibt soviele Restaurants
In Kapstadt, aber hier speist man vorzüglich – sehr empfehlenswert !
Zu erwähnen ist noch das “Belvidere Manor” bei Knysna, das uns am besten von allen Unterkünften gefallen hat, da der Blick
auf die Lagune von unserem kleinen Häuschen einfach schön war und man wirklich die Seele baumeln lassen konnte.
Unsere Safari am Eastern Cape war sehr schön, jedoch kein Vergleich zum Aufenthalt im Krüger Nationalpark ! Ein ganz
anderes Erlebnis in der “Inyati Game Lodge” – Wahnsinn !
Zum Abschluss die Vic Falls als weiteres Highlight ! Zwei Übernachtungen waren vollkommen ausreichend und das nächste Mal
würde ich das “Victoria Falls Hotel” buchen, denn hier spürt man noch den englischen Charme und fühlt sich zurückversetzt
in die Empire Zeit der Briten – ein tolles Erlebnis.
Vielen Dank noch einmal für Ihre Geduld und die rundum Betreuung, denn allein mit den Kindern war es schon eine
aufregende Tour und ich hatte die ganze Zeit ein gutes Gefühl.

Herzliche Grüße,
A.S.

Tansania im November 2017

Liebe Frau Bunge,

wir sind zurück. Vielen Dank für Ihre Begrüßungskarte.
Aber noch viel mehr Dank für die Organisation und Auswahl dieser Traumreise.
Es war wirklich traumhaft!!
Ich weiß gar nicht, was ich alles hervorheben muss. Die Unterkünfte waren
super, die Guides perfekt, Essen und Trinken ein Gedicht und der Service
sowas von einfühlsam und mit Freude bei Sache. Big Five .. Big Seven.. wir
haben sehr viele Tiere hautnah erlebt. Und hautnah meint direkt an unserem
Land Cruiser zum streicheln nah.
Das Hotel Tulia auf Sansibar war ebenfalls ein Traum. Zuerst ging es uns
ähnlich wie Ihrer Kollegin. Es war weniger afrikanisch als die Nomad
Unterkünfte. Aber der Garten, die Nähe zum Meer, das Essen (der Koch muss
einen Stern haben) und auch hier der Service. Persönlich, zuvorkommend und
mit viel Spaß. Wir können Tulia nur wärmstens empfehlen. Anbei ein paar
Impressionen. Wenn wir mal wieder in Hamburg sind schauen wir vorbei.

Liebe Grüße
M.und J.M.

Südafrika im November 2017

Liebe Frau Rohr,

vielen Dank für Ihre nette und persönliche Postkarte!

Wir hatten erneut 14 sehr schöne Tage in Südafrika, vielen Dank!

Unsere positiven Eindrücke aus 2014 haben sich verstärkt. Ein tolles Reiseland.

Da Sie ja (auch) an ehrlichen Bewertungen interessiert sind:

Sehr gut gefallen hat uns das The Robertson Small Hotel. Gepflegt, nett und sehr gute Küche! Für einen Zwischenstopp z.B. deutlich besser als damals das Hotel in Oudtshoorn.

Das Sanbona Wildlife Reserve ist in Ordnung und lebt von seiner guten Erreichbarkeit von Kapstadt aus. Aber zumindest im Bereich der Safari, d.h. der Artenvielfalt und dem zahlenmäßigen Aufkommen der Tiere kommt es an Shamwari definitiv nicht heran. Für unsere Tochter, die erstmalig mit war, reichte es natürlich. Aber wir fanden es insofern mindestens 1 Klasse schlechter. Service, Unterkunft, Nettigkeit etc. waren aber sehr ok.

Wirklich nett ist die Laird’s Lodge. Ein super nettes Team und eine tolle Küche in einem netten persönlichen Umfeld. Allerdings natürlich etwas ganz anderes als z.B. The Dunes in Wilderness. Aber das war ja auch klar. Das kann man sicherlich weiterempfehlen, wenn man dort in der Gegend so wohnen möchte.

Das Klein Oliphants Hoek ist hingegen schon sehr speziell. Die Lage ist super und das Haus hat seinen Charme, ist aber sehr (!) old fashioned. Das Personal war nett, aber nichts im Vergleich zu Robertson oder Laird’s.

Das The Glen ist heute nicht mehr wirklich adäquat. Die Lage ist natürlich unverändert gut und wir mögen die Anbindung an das Camps Bay Retreat sehr (Frühstück und Abendessen haben vor Ort geklappt – mit etwas Charme und großzügigem Tipp … :-)). Aber seit 2014 ist die Einrichtung unverändert, d.h. inzwischen doch sehr abgewohnt …

Aber das ist „Meckern“ auf hohem Niveau und ändert am vollen Erfolg der Reise nichts!

Mit besten Grüßen

R.D.

Namibia im November 2017

Liebe Frau Rohr,
es war ein Traum, ich bin vollkommen beeindruckt und geflasht :-)))
Alles lief reibungslos und war sehr gut organisiert. Zu Beginn in der Naankuse Lodge waren wir schon hin und weg von den Tieren , die Fahrt mit dem Guide hingegen war wie gesagt toll.
Eine der besten Lodges war für uns das Okonjima Camp. Super nett, entzückende Bungalows, toller Guide, der uns morgens zu den Leoparden und nachts zu den Hyänen, Stachelschweinen und dem Honeybutcher!!! geführt hat.
Dann Etoscha, alles gesehen außer Rhinos und Löwen.
Onguma war natürlich super . Der zweite Tag dort war auch ganz toll, Pool für uns und Sundowner Tour, wunderschön.
In der Twyfelfontain Lodge hatten wir eine super Wüstentour mit richtig Tempo, ein Riesenspaß für uns und die Kinder. Wir haben noch das Living Museum besucht und erfolgreich eine Reifenpanne bei Familie W. behoben..
Dann Swakopmund mit sehr netter Dame im tollen Guesthouse, die sich sofort um eine Werkstatt für neue Reifen gekümmert hat. Von Walvis Bay sind wir mit dem Schiff und Robben und Pelikanen raus aufs Meer, haben Delfine gesehen und Austern gegessen, herrlich:-)
Das Dessert Homestead hat mich ebenfalls sehr begeistert. Wunderschön gebaut und beeindruckende Landschaft. Wir waren in den Dünen und sind abends geritten. Ein wirkliches Erlebnis.
In Windhoek als letzte Station haben wir uns im Craft Market shoppingmäßig ausgetobt und sind dann entspannt zum Flughafen gefahren. Perfekt!

Frau W. und ich sind so begeistert von der Reise gewesen, dass wir unbedingt wieder nach Afrika müssen. Diesmal eventuell Tansania oder Botswana….
Vielleicht haben Sie da ja auch etwas im Angebot;-)))
Nochmals tausend Dank für die liebevolle Planung und dass sie uns diesen wunderschönen Urlaub organisiert haben.

Herzliche Grüße
A.F.

Südafrika im Oktober 2017

Liebe Frau Rohr,
Es war eine wunderbare Reise! Das „Diamond House“ in Camps Bay ist ein kleiner Geheimtipp! Lieben Dank !

Herzliche Grüße
C.R.

Südafrika im Februar 2017

Liebe Frau Rohr,

unsere Reise geht leider zu Ende, Ihnen müssen die Ohren geklungen haben, so oft haben wir von Ihnen gesprochen. Und sehr häufig auch einen südafrikanischen Schluck Wein auf Sie getrunken.
In der Kuzuko Lodge waren wir schon so begeistert, Kwandwe machte uns sprachlos, und so haben wir inzwischen so viele weitere Highlights erlebt.Im Moment blicken wir gerade von unserer Terrasse unseres ” bescheidenen Häuschens” in Grootbos. Es ist überwältigend schön. Wir haben dank Ihrer hervorragenden Vorbereitung, Ihrer Erfahrung hier vor Ort einen großartigen Eindruck von diesem wunderschönen Land bekommen. Nach diesen Erlebnissen sind wir für den Alltag in Deutschland etwas verdorben. Wir werden auch diese unglaubliche Liebenswürdigkeit der Menschen vermissen. Gerne hätten wir einige der charmanten und liebenswerten Damen im Handgepäck mit in die Heimat genommen.
Wir bedanken uns bei Ihnen für diese von Ihnen so großartig geplante Reise und sind sicher, daß Südafrika uns wiedersehen wird.

Herzliche Grüße

Ihre B.und E.W.

Namibia im Februar 2017

Guten Morgen liebe Frau Bunge,

eine großartige Reise mit vielfältigen Eindrücken in die weite und beeindruckende Natur Namibias. Herzlichen Dank für eine bestens organisierte Reise von „Profis“. Für einen zweiwöchigen Eindruck kann man es wohl kaum besser organisieren. Unsere Erwartungen wurden übertroffen. Ein Land mit einzigartiger Natur und Ursprünglichkeit. Tolle Betreuung auf unserer Rundreise und viele Erlebnisse mit der Tierwelt und Menschen, die ihr Land lieben und pflegen. Durch unterschiedliche Unterkünfte, die wahnsinnig in die Natur gelegt wurden, waren wir begeistert.
Wir werden vermutlich bald wiederkommen.

Herzliche Grüße aus dem ungemütlichen Hamburg.
G.und M.W.

Namibia im März 2017

Liebe Frau Bunge,

Da haben Sie was angerichtet…

Unser bisheriges Traumziel Mauritius, für meinen Mann und mich, haben wir gestrichen.
Nicht ersatzlos.
Für uns kommt nur noch Namibia in Frage – mit Kindern!!!

Aber jetzt mal im Ernst:
Es war eine fantastische Reise. Die schönste, die wir als Familie bisher unternommen haben!

Meine Tochter und ich haben den Flug ganz gut überstanden und konnten die City Tour wie geplant durchführen.
Wir haben uns ziemlich schnell erholt und die Kinder waren genauso begeistert von der ganzen Reise wie wir.

Viele Grüße
N.C. und S.M.

Namibia im März 2017

Guten Morgen liebe Frau Bunge,
vielen Dank für Ihre Willkommens Grüße.
Wir hatten eine großartige Zeit in Namibia, ein wunderschönes, heißes abenteuerliches Land. Bedanken möchten wir uns schon mal, dass Sie uns dazu ermuntert haben selbst zu fahren.
Geben sie mir doch bitte Bescheid wenn sie wieder in ihrem Büro sind, dann komme ich gern eben vorbei erzähle ihnen mehr.

Viele Grüße
K.und O.B.

Tansania im Oktober 2017

Liebe Frau Bunge,

ganz lieben Dank für Ihre nette Postkarte!

Ja, was soll man sagen?
Man könnte sich richtig auslassen und weiß doch nicht, wo man anfangen soll….
Waren es die Landschaften, die Tiere, die freundlichen Menschen oder unsere tollen Freunde, mit denen wir dies alles erleben durften?

Schwierig zu beantworten!
Daher kurz gesagt: es war einfach ein ganz, ganz wunderbarer Urlaub, den wir nie vergessen werden!!!!!

Alles war rund und ganz toll organisiert, besonders in der Serengeti hatten wir den weltbesten Guide!!!!

Also, liebe Frau Bunge, dass alles so völlig reibungslos geklappt hat, ist nicht zuletzt Ihr Verdienst!
Vielen, vielen Dank dafür!!!!

Herzliche Grüße aus Wentorf

Ihre

Familie J.

Tansania im Oktober 2017

Liebe Frau Bunge,

zunächst einmal vielen, lieben Dank für Ihre sehr netten Willkommensgrüsse!
Es fällt uns in der Tat schwer, uns in den Hamburger Alltag einzufinden:) !

Unsere Reise in die Natur und zu den Tieren Afrikas ist geprägt von so vielen schönen und einzigartigen Eindrücken, dass man es kaum in Worte zu fassen vermag!

Dank Ihrer hervorragenden Organisation hat alles ganz fabelhaft geklappt und wir und unsere Freunde hatten das Glück, die schönsten Camps und eine reiche Tierwelt kennenzulernen.

Unsere guides waren hervorragend geschult und besonders unser Begleiter in der Serengeti war ein kaum zu übertreffender Glücksfall für uns !

Liebe Frau Bunge, wir bedanken uns von Herzen für Ihre perfekte Organisation ,Ihren tollen Einsatz, sowie Ihre Begeisterung anderen Menschen die Schönheiten Afrikas näher zu bringen!

Bis auf bald mit sehr herzlichen Grüßen,

Ihre Familie S.

Südafrika im Mai 2017

Liebe Frau Bunge,

Wir hatten einen tollen Urlaub, alles hat bestens geklappt, die Unterkünfte waren traumhaft, die Landschaft und Tiere atemberaubend, leckeres Essen, also ein perfekter Urlaub!

Herzlichen Dank fuer Ihre tolle Beratung und Auswahl.
‎Wir kommen bestimmt wieder, wenn wir nochmals eine Afrikatour machen wollen.

Vielen Dank auch fuer die Postkarte, sehr nette Idee.

Beste Gruesse,
‎Nina L.

Tansania im August 2017

Liebe Frau Bunge,

vielen Dank für Ihre liebe Willkommens-Karte!

Wir hatten eine wirklich tolle Reise – auch Dank Ihrer Beratung und Organisation:

kurz vorab: meine Söhne haben den Kilimandscharo erfolgreich bestiegen und waren zwar ziemlich kaputt, aber doch wahnsinnig beeindruckt. Wir waren also sehr sehr froh, als wir sie wieder in die Arme nehmen konnten.
Die erste Unterkunft war sehr schön, aber ja nur für einen Nacht. Unser Guide, Isaiah, hat uns dann abgeholt und wir sind mit ihm ins Elewana Pioneer Camp gefahren. Die Fahrt ist schon ziemlich lang, aber so bekommt man doch unterwegs einen Eindruck von Land und Leute. Das Camp war super mit sehr sehr nettem Personal und super leckerem Essen. Die Zimmer top, das einzige Manko – was keines war – war, dass der Pool nicht zu benutzen war, weil die Elefanten daraus tranken am Abend und am Morgen. Aber wir hatten sowieso nicht das Bedürfnis zu schwimmen und so war es viel viel schöner mit den Tieren. Wir haben unglaublich viel gesehen im Tarangire Park.
Dann sind wir weiter Richtung Ngorogorokrater gefahren vorbei am Lake Manyara. Auch das war eine tolle Fahrt und wir haben viel und viel verschiedenes gesehen. Die Kitela Lodge liegt sehr sehr schön ,allerdings auch etwas vom Krater entfernt, aber auch hier haben wir wieder unterwegs die Gelegenheit gehabt viel zu sehen. Der Krater selbst hat mich nicht so beeindruckt, aber mein Mann fand es zum Beispiel super. Danach sind wir in die Serengeti geflogen und das war wirklich der Höhepunkt unserer Reise: das Camp, die Tiervielfalt, der super Guide: eine tolle Zeit! Wir waren begeistert und sind sicher nicht das letzte Mal in Tansania, bzw. der Serengeti gewesen.
Ihnen und Ihrem Team vielen Dank für die erstklassige Betreuung, die Geduld und die guten Ideen. Es war alles tiptop geplant und unsere nächste Reise planen wir sicherlich wieder mit Ihnen.

Ganz herzliche Grüße
D.I.

Südafrika im September 2017

Hallo Frau Bunge,

wir sind jetzt nun schon wieder über eine Woche in Deutschland und sind am 26.10 wieder gut in Hamburg gelandet. Wir bedanken uns für die super Planung und die sehr liebe Karte von Ihnen. Unsere Flitterwochen waren echt sehr traumhaft. Wir haben soviel in diesen 3 1/2 Wochen erlebt und gesehen. Südafrika ist ein so tolles Land! Es hat auch soweit mit der Organisation alles gut geklappt. Die Unterkünfte waren auch alle sehr schön und die Angestellten sehr zuvorkommend.
Vielen Dank nochmal für alles. Wir wünschen Ihnen ein schönes Wochenende.

Viele liebe Grüße
K.und J.E.

Tansania im November 2017

Liebe Frau Bunge,

Wir wollen uns hiermit für einen tollen Urlaub der wie am Schnürchen gelaufen ist und von Ihnen perfekt organisiert war herzlich bedanken.

Die Safari war alles was ich mir immer vorgestellt habe und ein ausserordentliches Erlebnis. Unser Fahrer Albert war perfekt. Er hat uns immer wieder die Tiere die versteckt waren gefunden und sogar eine Python die im Baum versteckt war. Es hast uns immer wieder erstaunt wie er die Tiere gefunden hat. Von den Camps garnicht zu sprechen, einfach fabelhaft. Das letzte Camp (Pioneer) war meiner Ansicht nach nicht zu übertreffen. Das Personal war immer bemüht all unsere Wünsche zu erfüllen. Wir haben uns sehr wohl gefühlt.

Der Übergang nach Sansibar war völlig problemlos, ausser ein fehlstart in Arusha. Das Breezes ist eine sehr schöne Anlage mit vielen Möglichkeiten für Wassersportler. Auch die letzten Tage im Hyatt zu verbringen ein guter Vorschlag. Wir haben dort auch die Gewürzplantage (Spice Farm) besucht und waren überrascht, wie gut wir empfangen und beraten wurden.

Auch möchte ich mich noch herzlich für die Geburtstagstorte bedanken. Diese Reise wird uns sehr lange in Erinnerung bleiben.

Diese Reise, sowie das Reisebüro kann man nur weiterempfehlen.

Viele Grüße, S.u.R.S.

Südafrika im Oktober 2017

Liebe Frau Rohr,

wir sind am Sonntag wieder heil in Hamburg gelandet. Vielen Dank für die Organisation der Reise, es hat uns alles sehr gut gefallen. Wir sind beide wirklich beeindruckt von Südafrika wenngleich man nur an der Oberfläche gekratzt hat und es viele Eindrücke zu verarbeiten gibt. Auf jeden Fall wollen wir im kommenden Jahr nochmal hin. Dann vielleicht die Ostküste oder Kalahari.

Die Kariega Lodge war sehr schön. Lassen Sie sich nie wieder von jemandem überreden dort nur zwei Nächte zu buchen. 🙂 Wir hätten dort auch gut mehrere Tage verbracht. Auch Stellenbosch und Plettenberg gefielen uns sehr gut. In Kapstadt haben wir in der selbst gebuchten Unterkunft verbracht. Auch diese können wir empfehlen.

Falls Sie in Zukunft selbst mal in der Region um Plettenberg sind – in Knysna gibt es eine Township Tour, die wirklich sehr gut ist. (Emzini Tours)

Danke für die Postkarte. Ich hoffe Sie hatten selbst einen schönen Urlaub und würde mich nach Ihrer Rückkehr nochmals melden.

Mit freundlichen Grüßen,
H.R.

Südafrika im September 2017

Liebe Frau Rohr,

ich möchte mich heute, auch im Namen meiner Lebensgefährtin, noch einmal ganz herzlich für das tolle Programm und die einfach nur geniale Organisation bedanken.

Der ganze Urlaub war ein einziger Traum und wir hatten so schöne Unterkünfte, dass es schon nicht mehr zu glauben war. Jede Lodge war so schön eingerichtet, die Menschen dort so nett und zuvorkommend.

Es ist uns wirklich schwer gefallen, wieder nach Hause zu fahren.

Also, ein ganz großes Dankeschön für diese tolle Leistung. Und ganz sicher werden wir noch einmal in Bezug auf Afrika auf Sie zukommen. ;-))

Freundliche Gr´ße
J.V.

Südafrika im Januar 2017

Hallo Frau Rohr,

ich wollte mich nochmal ganz herzlich bei Ihnen bedanken.

Es hat alles super geklappt.

Wir hatte eine traumhafte Zeit in Südafrika !!!

Gerne können wir auch nächste Woche nochmal telefonieren, dann kann ich persönlich berichten.

Sonnige Grüße
M.U.

Südafrika im November 2016

Liebe Frau Bunge,

wir sind gesund und munter aus unserem wunderschönen Urlaub in Südafrika wieder gekommen, und ich möchte mich nochmal ganz herzlich bei Ihnen und Frau Rohr bedanken.
Die 3 Lodges , besonders Tana Mera, waren super ausgesucht. Die Wegbeschreibung hat genau gestimmt, so dass wir alles einfach und schnell gefunden haben.
Bei der Hertzautovermietung haben wir zwar nicht das gebuchte Auto bekommen, haben aber einen vergleichbaren Wagen bekommen.
Mein Mann und ich hatten Glück, und mussten bei der Passkontrolle nicht warten, und unser Koffer kam auch sofort, aber das war wohl einfach Glück.
Wir haben unseren Urlaub sehr genossen, und werden Sie auf jeden Fall weiter empfehlen.

Herzliche Grüsse,
C.P.

Südafrika im November 2016

Liebe Frau Rohr,

auch im Namen meiner Eltern möchte ich mich ganz herzlich bei Ihnen für die wunderschöne Südafrika-Reise bedanken, die Sie für uns organisiert haben. Das Land hat uns sehr gut gefallen – insbesondere die Safarifahrten im Amakhala Reserve (wo wir u.a. Löwen, Nashörner, Büffel, Geparden, Elefanten und Giraffen beobachten durften), die spektakulären Küstenlandschaften, das tolle Essen und die freundlichen Menschen. Alle Unterkünfte waren wirklich großartig und auch die Geburtstagsüberraschung in der Hlosi Lodge ist gelungen (ein besonderes Dankeschön hierfür von meinem Vater). An jeder der Stationen wären wir sehr gerne noch länger geblieben!
Ich für meinen Teil bin jetzt erst mal dabei, die zahlreichen Fotos zu sichten, die ich gemacht habe, und bin mir sicher, dass dies nicht meine letzte Südafrika-Reise war.
Vielen Dank auch für die nette Karte, die wir nach unserer Rückkehr von Ihnen erhalten haben.
Bitte geben Sie unser Feedback auch an Ihre Kollegen der Reiseagentur vor Ort weiter!

Herzliche Grüße auch von meinen Eltern,

A.K.

Südafrika im Februar 2016

Wir hatten eine erste Reise nach Namibia oder Südafrika geplant. Für Einsteiger wurde uns von Anja Ludewig, Südafrika empfohlen. Kompetent wurden alle Fragen ausführlich beantwortet. Die Reise war ein totaler Erfolg. Unterkünfte unterschiedlich und dadurch spannend. Vorschläge vor Ort prima. Die Safaris am Ende absolut super, ein Highlight. Das Amakhala Game Resort, besonders das Woodbury Tented Camp ist nur zu empfehlen, Naturerlebnis pur, trotzdem Komfort und intensive Betreuung. Eine Superreise und es macht Lust auf mehr. Die nächste Reise ist schon in Planung.

I.V.und T.V.

Tanzania im Oktober 2015

Nochmal vielen Dank für die Organisation der Reise nach Tansania. Wir hatten ein sehr schönes, mehrtägiges Fest in Stonetown. Der Selous Park hat uns gut gefallen, es ist eine wirklich schöne Landschaft. Die Lodge war angenehm, mit nettem Guide, netter Führung und gutem Essen. Leider hatten wir in unserer ersten Nacht dort  einen wahnsinnigen Sturm/ Gewitter, das war ziemlich beängstigend. Dafür konnten wir tatsächlich eine mehrstündige Wanderung machen, die sehr eindrucksvoll war. Der Weiterflug nach Ras Kutani war wiederum sehr aufregend, da wir wieder in eine Gewitterfront hineingeraten sind. Ras Kutani hat uns ebenfalls sehr gut gefallen, es ist wunderschön dort, man kann wunderbar am Strand wandern und auch bei Ebbe gut baden im Meer – anders als auf Zanzibar. Die Rückreise verlief zum Glück ohne Wetterkapriolen, der Rückflug mit Swiss war äußerst angenehm.

Südafrika im November 2015

Liebe Anja Ludewig,

mittlerweile sind wir schon wieder seit mehr als einer Woche in der Heimat, doch wir denken noch immer sehr intensiv an unseren wunderschönen Urlaub. Für Ihre großartige Betreuung vor  – und teilweise auch während – der Reise und Ihr wertvollen Tipps bedanken wir uns ganz herzlich. Der Urlaub in Südafrika war für uns unvergesslich und wir werden sicherlich nicht das letzte Mal dort gewesen sein!
Die Highlights des Urlaubs waren für uns Beginn und Abschluss. Die ersten drei Tage im Kariega Game Reserve waren überwältigend. Bereits die Ankunft und die erste Nacht in der Main Lodge haben uns sehr beeindruckt, doch Settler’s Drift hat das noch einmal deutlich überragt. Einer erstklassige Lodge in phantastischer Lage mit hervorragendem Service und einer extrem persönlichen und lockeren Atmosphäre. Unvergesslich waren die Pirschfahrten inklusive Sundowner und persönlicher Ranger-Betreuung. Auch kulinarisch war das ein absolutes Highlight.
Ein weiterer Höhepunkt war unsere Tour um die Kap-Halbinsell und der Aufenthalt in Kapstadt. Die Fahrt auf den Tafelberg bei tollstem Wetter und der 360-Grad-Blick von oben waren sehr eindrucksvoll. Unsere Unterkunft (Welgelegen) war hinsichtlich Lage und Service klasse.
Doch auch all die anderen Lodges waren sehr schön. Wenn man von unserem Zimmer 8 in der Leisure Isle Lodge in Knysna absieht, so hatten wir ausnahmslos wunderschöne Zimmer mit einem traumhaften Blick. Wenn wir das nächste Mal nach Knysna kommen, werden wir uns wohl doch für das Hotel Turbine entscheiden….
Das Land Südafrika  mit seinen freundlichen und hilfsbereiten Menschen, seiner sehr abwechslungsreichen Flora und Fauna, Küche und Keller und seiner eindrucksvollen Geschichte hat uns begeistert. Wir freuen uns schon darauf, eines schönen Tages unsere nächste Reiseroute mit Ihnen auszuwählen.
Wir wünschen Ihnen eine schöne Adventszeit und frohe Feiertage!

Herzliche Grüße, T.

Tanzania und Zanzibar im Februar 2016

Liebe Frau Bunge,

es war eine wunderbare Reise. Zwei sehr gute „Guides“  – Rem + Gabriel – haben uns die Tage auf der Safari begleitet. Wir haben fantastische Erlebnisse mit den Beiden geteilt.
Besonders schön waren unsere Übernachtungen im Serengeti Safari Camp. Der Abschied war nicht leicht und wir würden jederzeit dort wieder einige Tage verbringen.
Das Hotel „Breezes Beach“ auf Zanzibar war sehr gut. Ein sehr guter Service, wunderschöne Anlage und sehr gutes Essen. Das Personal, die Darbietungen – empfehlenswert.
Die von Frau Bunge ausgearbeitete Reise war perfekt.

Herzliche Grüße
B. H.

Südafrika im Oktober 2015

Liebe Kirsten Bunge,

wir sind zurück von einer wunderbaren Reise durch Südafrika mit unseren Kindern – die Eindrücke und Erlebnisse werden uns noch lange Zeit begleiten!
Vom Start in der Holzhütte am rauschenden Ozean im Tsitsikamma National Park über das herrschaftliche Hunter’s Country House in Plettenberg Bay und dann die fantastische Wohnung über dem Strand von Camps Bay: Alle Stationen waren einzigartig und hatten ihren ganz besonderen eigenen Reiz.
Der Höhepunkt für die ganze Familie war aber sicher die Zeit in der Simbavati River Lodge – die Pirschfahrten und die Abende auf dem Observation Deck mit den Tierbeobachtungen waren einmalig! Wir haben insgesamt sieben (!) Leoparden gesehen, einmal am Abend an der Lodge einen Elefanten im Blumenbeet, und zum Abschluß dann noch ein Löwerudel am gerade gerissenen Büffel…
Die Reise war perfekt organisiert, alles hat wunderbar geklappt.  Vielen Dank dafür!
Wir möchten am liebsten schon bald wieder los….

Beste Grüße, Familie L.

Südafrika im Oktober 2015

“Für Frau Anja Ludewig”

Ein Tag im südafrikanischen Busch:
05:00 – der Wecker klingelt.
05:30 – zum wachwerden etwas Kaffee, Tee und Muffins.
06:00 – es geht auf Pirschfahrt im Jeep mit einem erfahrenen Ranger.
Wir begegnen Zebras, Kudus, Giraffen und Elefanten. Dann wird hektisch über das Funkgerät kommuniziert…
…es wurden Löwen gesichtet! Im Eiltempo fahren wir zum Fluss, wo wir tatsächlich die gefährlichen Katzen entdecken. Beeindruckend!
09:00 – Frühstück. Elefanten besuchen das Camp und nehmen ein Bad direkt vor unserer Nase. Tolle Tiere!
12:00 – Zeit zum ausspannen…
16:00 – es geht wieder auf Pirschfahrt und wir begegnen Warzenschweinen und Rinos.
Dann machen wir uns auf die Suche nach dem Leoparden – den wir tatsächlich zu sehen bekommen: WOW!
Bei einem Drink genießen wir den Sonnenuntergang, bevor wir wieder zurück ins Camp fahren.
20:00 – Abendessen unter freiem Himmel am Lagerfeuer.
22:00 – wir fallen kaputt ins Bett in unserem Zelt und um uns herum hören wir die Grillen zirpen…
Liebe Anja Ludewig – Wir genießen einen wunderbaren Urlaub und senden ihnen herzliche Grüße aus Südafrika!

B.l.

Tanzania im Oktober 2015

Liebe Frau Bunge,

vielen Dank für Ihr freundliches Schreiben, das wir heute morgen nach unserer Rückkehr vorgefunden haben. Wir haben wunderbare Tage sowohl in den Nationalparks als auch im Grumeti Reserve verbracht, die Big Five gesehen und waren begeistert von den professionellen Guides und der netten Atmosphäre sowohl in der Tarangire Lodge, wo gleich in der ersten Nacht ein Löwe vor unserem Bungalow brüllte, als auch in dem gemütlichen Mobile Camp in der Serengeti, wo uns insbesondere der engagierte Leiter Reg gefiel und die romantischen Dinner mit den anderen Gästen bei Kerzenschein. Ein absolutes Highlihgt war das Tabora Camp, das zu unserer Zeit nicht voll gebucht war und deshalb besonders charmant erschien. Die Buschwanderung mit Mark und die Mountainbiketour mit bewaffneten Guides werden unvergesslich bleiben, auch die Warzenschweinfamilien mit den winzigen Kleintieren. Das Essen im Camp war phantastisch, auch das Außenbett, an das die Tiere dicht herankommen, die abendlichen Drinks am Feuer und die Tierbeobachtungen an der Wasserstelle, insbesondere von Giraffen.
Das Hotel in Stonetown gefiel uns bestens, auch Stonetown selbst, man wird in den Gassen aber ständig von den Händlern in Beschlag genommen. Sehr schön und interessant waren Führungen durch das Palace Museum und das House of Wonders, und uns gefielen auch besonders die kleinen Bars am Hafen, von wo man den Sonnenuntergang und die Kunstsprünge der einheimischen Jungen beobachten kann. Das La Residence ist sehr schön, eine tolle großzügige Anlage mit großen Villen, einem gigantischen Pool und stimmungsvollen Sonnenuntergangsabenden, da es an der Westseite von Sansibar liegt. Das Essen war nicht weltbewegend, aber es wurde viel Aufwand betrieben, z.B. gab es einmal ein Buffet mit Musik am Stand und einen Seefood-Abend am Pavillon. Für Meerbadende ist La Residence nur bedingt zu empfehlen wegen der Gezeiten, für uns war das kein Problem, weil wir zwischen Pool und Meer gewechselt haben.
Ein besonderer Dank gilt Ihnen, Frau Bunge, für die tolle Organisation der Abholfahrten von den einzelnen Orten und der Flüge, alles war perfekt und jeder Fahrer und Pilot überaus freundlich. Nur im La Residence wollte man uns zuerst eine Villa mit Gardenview und Halbpension geben, das klärte sich dann aber.
Eine Reise, die wir unbedingt genauso wieder machen würden!

Nochmals herzlichen Dank und beste Grüße
K.und M.B.

Südafrika im Mai 2015

Zuerst ein ganz herzliches „Danke“ an Frau Bunge für ihre auch dieses Mal wieder kompetente, geduldige und einfühlsame Beratung im Vorfeld und für die detailgenaue Vorbereitung dieser Reise. Ohne Frau Bunge hätten wir Ant’s Hill nicht gebucht und damit wären uns Erlebnisse entgangen, die wir im Nachhinein auf keinen Fall mehr missen möchten!
Wir (Ehepaar, 70 J.) verbrachten im Mai 2015 zehn wunderschöne und abwechslungsreiche Tage in dieser von Lady Penny und ihren Mitarbeitern sehr persönlich geführten Lodge. Sie liegt malerisch über dem Rand einer Schlucht und bietet von jedem der bestens ausgestatteten Häuser (jeweils geeignet für eine Einzelperson oder eine Familie) einen weiten Blick über eine von zahlreichen Tieren besuchte Wasserstelle hinweg auf die Landschaft der Waterberge. Die Küche ist sehr gut und unsere Diätprobleme wurden problemlos akzeptiert und gemeistert. Ganz besonders möchten wir aber die Freundlichkeit und Herzlichkeit sämtlicher Mitarbeiter erwähnen!
Alle Aktivitäten für den Tag werden jeweils am Vorabend von den Guides beim Dinner mit den Gästen besprochen und auf ihre Wünsche abgestimmt. Eine solch aufmerksame und persönliche Betreuung haben wir bei unseren bisherigen Aufenthalten in Südafrika noch nie erlebt!
Obwohl der Schwerpunkt der Lodge auf „Reiten“ liegt, verbrachten wir als nicht-reitende Gäste hier zehn bis an den Rand mit tollen Erfahrungen ausgefüllte Tage. Besondere Höhepunkte waren die Exkursion in die Lapala-Wilderness mit dem Besuch der Buschmann-Felszeichnungen und einem von Dan in 15 Minuten gezauberten Barbecue am Flussufer sowie die Night-Sky-Safari mit einer ausgezeichneten Powerpoint-Präsentation in freier Landschaft!
Da Löwen und Elefanten fehlen, konnten wir in Ant‘ Hill ein Game Reserve genießen, in dem es möglich ist, auch außerhalb eines beengenden Safari-Wagens Landschaft und Natur zu Fuß kennen zu lernen. Unseren Guides – insbesondere Craig und Nick – gelang es dabei in hervorragender Weise, neben Giraffen, Büffeln, Antilopen und Nashörnern auch die auf den ersten Blick kleinen und zunächst eher unscheinbaren Dinge im Buschland (Vögel, Reptilien, große und kleine Insekten, Spuren im Sand, nützliche und giftige Pflanzen) bei näherem Hinsehen faszinierend erscheinen zu lassen. Dabei erlaubten sie uns einen Einblick in die Lebensweise der San (Buschmänner) und vermittelten uns eine wertvolle Ahnung von deren ungeheurem Schatz an Wissen und Fähigkeiten, den es unbedingt zu bewahren gilt.
Auch wer nur wenig oder gar nicht reiten will, sich aber für Natur in allen ihren Erscheinungen interessiert, ist hier bestens aufgehoben, ohne auf Luxus und Komfort verzichten zu müssen.

Südafrika im März 2015

Liebe Frau Bunge,

schon lange wollte ich Ihnen Feedback zu unserer Reise geben, jedoch habe ich in den vergangenen Wochen leider keine Zeit gefunden.
Wir hatten wirklich eine tolle Zeit in Südafrika. Das Welgelegen in Kapstadt war toll: Eine sehr familiäre Atmosphäre, tolle “Gastgeber” und tatsächlich “gut gelegen”. Unvergessen bleibt das Nkomazi Game Reserve – unser absolutes Highlight. Die Unterkunft war phantastisch, das Deck mit Aussicht unschlagbar. Dave war ein grossartiger Ranger. Wir waren sehr glücklich, ihn “gehabt” zu haben. Erfahrene Safari-Touristen, mit denen wir gemeinsam auf den Game Drives waren, waren ebenfalls sehr angetan und betonten seine Kompetenz.
Tausend Dank noch einmal hierfür und für Ihren Support und Ihr Engagement insgesamt, der seines Gleichen sucht. Man merkt, dass Sie durch und durch für dieses wunderschöne Land brennen 🙂
Ich empfehle Sie sehr gern weiter und selbstverständlich kommen auch wir gern wieder auf Sie zu, sollte Südafrika wieder einmal unser Reiseziel sein.
Ihnen persönlich wünsche ich alles Gute und sage bis zum nächsten Mal.

Liebe Grüsse nach Hamburg,
J.D.

Südafrika im Dezember 2014

Liebe Anja Ludewig,

nachdem wir aus Südafrika zurück sind, stehen wir schwer in Ihrer Schuld.
Ganz, ganz herzlichen Dank noch einmal für Ihre Begrüßungszeilen.
Das war wirklich ein toller Willkommensgruß als wir wieder zu Hause ankamen – Danke!
Dafür gibt es ein paar ausgewählte Fotos von unserem “Weihnachten” im Bushmans Kloof und in Franschhoek.
Rundherum haben wir super viel erlebt:
Im Bushmans Kloof haben wir eine ganz tolle Familie kennengelernt. Mit denen waren wir in Kapstadt zum Delicious Festival (u.a. Soul & Soul, Brand New Heavies, etc.),
im Slave House in Kapstadt (u.a. Ausstellung über traditionelle Stoffe), auf einer township tour und hatten viele andere ausgefüllte Tage.
Gefühlt waren wir bestimmt eine Woche im Bushmanns Kloof – so viele Aktivitäten und Eindrücke!
Am 1. Weihnachtsfeiertag hat uns Franschhoek mit Wolken und kräftigem Regen begrüßt.
Wir konnten nicht sehr weit sehen und brauchten ein wenig bis wir das Restaurant “Country Kitchen” auf  Mont Rochelle gefunden haben.
Die anfängliche Enttäuschung – da in dieser Jahreszeit die Country Kitchen geschlossen ist – wandelte sich in einen zauberhaften Abend im 5. Sterne Restaurant des Hotels auf dem Weingut von Sir Richard Brandson.
Trotz unseres leicht lädiertem Äußeren (triefend naß), durften wir uns “auch ohne Reservierung” zu den schicken Gästen ins Haupthaus gesellen.
Das Essen war wirklich ausgezeichnet und das Personal hat uns einen wirklichen schönen Abend bereitet.
Ein unvergesslicher Abend – Danke!
So, dies war unser kleiner Bericht mit einem halben Jahr Verspätung – mea culpa!
Mein Mann hat noch einige Fotos vom Haupthaus von Bushmans Kloof, die wir noch senden können, falls Interesse besteht.

Herzliche Grüße von
U.S.

Südafrika im Februar 2015

Sehr geehrte Anja Ludewig,

wir sind wohlbehalten aus Südafrika nach Hamburg zurückgekehrt. Herzlichen Dank für Ihren freundlichen Willkommens-Gruß.
Die Tage in Südafrika sind in jeder Hinsicht für uns alle ein unvergessliches Erlebnis geworden. Für Ihre umfassende und engagierte Beratung und Organisation bedanken wir uns ganz ganz herzlich. Alle Unterkünfte von Anfang bis Ende haben die Erwartungen fantastisch erfüllt. Ihre Hinweise zu Restaurantempfehlungen und Fahrten zwischen den Hotels waren ausnahmslos äußerst zuverlässig und haben uns den Weg sehr erleichtert. Die einzelnen Hotels haben uns immer besonders schöne Zimmer zugeteilt. Ihr lokaler Partner hat sich ganz offenbar wiederholt nach unserem Befinden erkundigt.
Krönung war, wie von Ihnen angekündigt, der Aufenthalt in der Crag Eagles Lodge im Shamwari Resort.  Abgesehen von der äußerst freundlichen und professionell absolut perfekten Versorgung durch die Mitarbeiter hat man uns ganz offenbar als Familie den erfahrensten Ranger zugeteilt.  Mino Minuen  hat es sich zum Anliegen gemacht uns die Faszination der Landschaft und der Tierwelt in hinreissender Weise zu vermitteln.  Die Stunden mit ihm in der wilden Natur, nahe an den afrikanischen Tieren und Pflanzen werden uns allen in allerbester Erinnerung bleiben.
Wir sind uns sicher, dass wir Ihnen und der perfekten Vorbereitung dieses Urlaubes sehr viel zu verdanken haben. Haben Sie nochmals unseren ganz ganz herzlichen Dank dafür.

Herzlichst Ihre Familie v.d.L.

Südafrika im Februar 2015

Liebe Anja Ludewig,

vielen Dank für Ihre liebe Begrüßungspost nach unserer Reise.
Es war total schön. Nochmals vielen Dank an Sie und Ihren tollen Service!
Aber jetzt haben Sie uns am Hals. Es ist bestimmt nicht die letzte Reise die wir bei Ihnen gebucht haben!!!!
Wir werden sie auf jeden Fall auch weiter empfehlen.
Das mit dem Reitausflug war genial! Wir konnten zwar leider nur 2 Stunden reiten,
da die Wege bzw. das Gelände -durch den Regen- zu rutschig waren.
Aber auch das war schon sehr beeindruckend.
Wir sind dort Wege geritten, die wir uns hier zu Hause nie getraut hätten.
Selbst meine Frau, als Berufsreiterin, war sprachlos ;o)))
Und, wir hören bestimmt wieder voneinander..

Einen lieben Gruß
H.S.

Südafrika im November 2014

Liebe Frau Bunge,

wir hatten eine herrliche Zeit in Südafrika. Es ist immer wieder ein verlockendes Reiseziel , denn es bietet neben dem angenehmen Wetter  auch noch unbeschreiblich schöne Landschaften, allerbestes Essen, köstlichen Wein, eindrucksvolle Naturerlebnisse und erstklassige Golfplätze.
Der erste Teil der Reise in den Krüger Park vermittelt noch das wahre Afrika-Feeling. Wie unbeschreiblich schön waren unsere selbständigen Touren in den Krüger Park , wo wir die Tiervielfalt immer wieder anders und aus nächster Nähe erleben durften. Das Golfspiel auf dem einmaligen Leopard Creek Golfplatz ist wohl einzigartig in der Welt.
Mein Mann und ich sind Ihnen für den Tipp, auch einige Tage in einem Camp zu verbringen, sehr dankbar. Der Aufenthalt dort vermittelt noch intensivere „ Busherlebnisse“ als die Fahrt mit dem eigenen Pkw durch den Krüger Park.
Das Kirkman’s Camp liess keine Wünsche offen. Uns wurde dort das „rundum- wohlfühl und sorglos-Paket“ geboten. In Gruppen von maximal 6 Personen unternahmen wir 2x täglich unsere „ gamedrives” mit kenntnisreichen und erfahrenen Ranger und Fährtenführer. Hierbei sahen wir nicht nur die bunte Tiervielfalt sondern erfuhren Wissenswertes über das Verhalten der Tiere, deren Überlebenskämpfe, Lockrufe sowie über  Flora und Fauna.  Die Unterbringung und Betreuung im Camp waren zauberhaft. Wir würden dort sehr gerne immer wieder ein paar Tage verbringen wollen.
Ein ganz besonderes Dankeschön gilt Ihrem Einsatz bei unserem Rückflug, der leider vom Lufthansa Streik betroffen war.  Durch Ihren perfekten Service und Umbuchung kamen wir dennoch rechtzeitig wieder zu Hause an.
Wir freuen uns auf die nächste Reise, die wir gerne über Sie buchen werden.

Mit herzlichen Grüßen
A.A.

Südafrika im November 2014

Liebe Anja Ludewig,

vielen, vielen Dank für eine von Ihnen, für uns wunderbar geplante Reise, von der wir sicherlich noch recht lange zehren werden.
Die Unterkünfte waren top, die Ausflüge der Hammer, das Essen grandios, was sich sicherlich auf der Waage bemerkbar machen wird und der Linksverkehr war unkompliziert. – Danke!!
Feiern Sie ein zauberhaftes Weihnachtsfest und  für 2015 ein gutes, gesundes, glückliches, schönes und wunderbares Jahr.

Viele liebe Grüße von Föhr,
A.F. und M.S.

Südafrika im Oktober 2014

Liebe Frau Bunge,

unser herzliches Dankeschön für diese wunderbare Reiseempfehlung und perfekte Planung/Umsetzung.
Wir haben schon viele Ecken der Welt gesehen und bislang war mein persönliches Highlight eine 4-Wochen-Tour durch den Westen der USA.
Aber ich muss sagen: Südafrika toppt bisher alles.
Die Vielfalt, die Naturschönheit, die Freundlichkeit, das wahnsinnig gute Essen und die tollen Weine sind beeindruckend.
Das war unsere erste, aber sicherlich nicht die letzte Reise nach und in SA.
Einziger kleiner “Schwachpunkt” war die De Zeekoe Guest Farm. Sie fällt doch in der Qualität ab. Das wird natürlich durch den Besuch der Ostrich Farm etwas ausgeglichen … Gleichwohl hätte man auch durchfahren können.
Die übrigen Unterkünfte waren für uns “der Hit”.
Insgesamt bekommt die Reise (für das z.T. nicht so gute und kalte Wetter kann ja niemand etwas und es hat uns nicht wirklich gestört) für den Einsteiger wie uns eine glatte 1.

Beste Grüße
Ihr R.D.

Tanzania und Zanzibar im November 2014

Ich weiß eigentlich gar nicht, wie ich Ihnen für diese wunderschöne Reise danken kann. Es war einfach so super schön und auf der Reise selbst haben wir auch gemerkt, wie viele Punkte von Ihnen so gut durchdacht waren und wir von all Ihren Erfahrungen profitieren konnten.
Es war einfach wirklich toll, die Kinder und mein Mann waren auch mehr als begeistert. Ganz, ganz lieben Dank dafür.
David als Fahrer war wirklich super, wir haben ihm echt Löcher in den Bauch gefragt und er wusste auf alles eine Antwort. Wir hatten viel Spaß mit ihm , ich soll Sie auch herzlich grüßen. Tarangire hat uns gut gefallen, sowie der Kontrast mit der Gibbs Farm : Tolles Essen, die Kinder haben dort mit dem Künstler vor Ort tolle Acrylbilder gemalt und wir haben Afrika pur mit Rad und zu Fuß gehabt.
Das absolute Highlight war sicherlich die Serengeti mit dem Zeltcamp. Vom Wetter, den Tieren, der Stimmung wirklich alles perfekt. Das ganze Team immer lustig und fröhlich und wirklich nie Langeweile. Wir haben die Zeit dort besonders genossen.
Unser Flug nach Sansibar war sehr abenteuerlich, weil wir im Tropengewitter geflogen und gelandet sind. Am nächsten Tag besserte sich das Wetter auch zunehmend und kaum in Pongue Beach angekommen hatten wir perfektes Wetter. Das Familienzimmer hatte die schönste Lage direkt am Meer und wir waren einfach nur glücklich. Wir sind mit so vielen wunderschönen Erinnerungen wieder nach Deutschland zurückgekehrt.
Sie haben uns einfach ganz besondere Tage gestaltet und ermöglicht und dafür noch einmal ganz, ganz herzlichen Dank.

Herzliche Grüße von uns allen Vieren!
Ihre A. V.

Tanzania im Oktober 2014

Generell zu unserer Reise möchte ich nochmals sagen, dass es eine wunderschöne Erfahrung war.
Wir hatten mehrere Highlights natürlich die Chem Chem Lodge, den Blick auf dem Ngorongoro Krater beim Sonnenaufgang, den Start des Flugzeugs bei Manyara über den Rim, die wunderbare North-Serengeti mit den tollen Landschaften (im frischen grün) und den vielen Tieren und vieles mehr.
Ganz wunderbar war die gesamte Organisation. Wir wurden immer super pünktlich abgeholt und die Fahrer und die Autos waren sehr gut. Alle drei Guides, Mike in der Chem Chem und dem Tarangire Park, Goeffrey in dem Manyara Park und dem Ngorongoro Krater und Silvanus in der Serengeti waren einfach klasse.
Die Chem Chem Lodge ist aus unserer Sicht vielleicht das Beste was unsere Familie bis jetzt erlebt hat. Der Service, der Empfang (und das nach jedem Ausflug), das Essen, die Zimmer (wir haben zwei separate Zelte und nicht das Familienzelt bekommen), die Überraschungen (z.B. Drinks mitten in der Savanne), das Management und wie ich schon sagte Mike, waren nicht zu übertreffen. Diese Anlage ist hundertprozentig weiter zu empfehlen. Das Serengeti Camp und Serengeti im allgemeinen waren ein Traum!
Die Kombination von Chem Chem und mobile Camp ist einfach ein „Muss“!
Also wir möchten uns nochmals sehr herzlich bei Ihnen bedanken und wir werden Sie sicherlich weiterempfehlen.

Viele herzliche Grüße
M.L.

Tanzania im September 2014

Hallo Frau Bunge,

hier meine Rückmeldung von unserer Traumreise.
Als erstes noch mal ein Dankeschön für Ihre tolle Beratung und Umsetzung unserer Wünsche.
Der Start war etwas verzögert, da unser Guide nicht am Flughafen war. Wir waren vorbereitet, der Situation entspannt zu begegnen. Es war auch sehr angenehm zu merken, das andere Guides nachfragten und uns Hilfe anboten.
Also kurz und gut: wir kamen nur etwas verzögert in unserer Lodge an. Vor Ort gab es auch gleich eine Entschuldigung von der Organisation, mit einer guten  Flasche Wein.
Danach war es einfach nur noch traumhaft. Die Unterkünfte wunderschön und   auch die Menschen waren sehr aufmerksam – man wurde nur so verwöhnt. Unser persönlicher Favorit war das mobile Camp in der Serengeti . Kaum vorstellbar wie bequem, schön und geschmackvoll diese Unterkunft war – eine ganz besondere Atmosphäre. Der Guide hat für uns Alles möglich gemacht und für eine unvergessliche Zeit und Erlebnisse gesorgt. Dieses Naturschauspiel wenn die Tierherden  im Sonnenuntergang an uns vorrüber zogen –  einfach einmalig! Auch unsere zweite Woche auf Zanzibar wird uns unvergesslich bleiben. Traumstrände, schwimmen mit Delphinen, schnorcheln – herrlich.
Es war einfach wunderschön ,man bekommt Lust auf Mehr!!

Vielen Dank
I.S.

Südafrika im September 2014

Vielen lieben Dank für die tolle Beratung, Organisation und Aufteilung der Reise, die schönen Unterkünfte und die großartigen Unterlagen mit allen Empfehlungen, hilfreichen Wegbeschreibungen und Tipps.
Das war ganz großes Kino und hat den Urlaub zu einem traumhaften Erlebnis gemacht. So richtig Aufwachen wollen wir noch gar nicht.
Alle Arrangements haben super geklappt und wir waren von der Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit beeindruckt.
Vielen Dank für diese tolle Reise und die unvergesslichen Erlebnisse.

C + R. S.

Tanzania im Mai 2014

Wir hatten eine ganz tolle Zeit in Afrika! Die Eindrücke waren unbeschreiblich. so viele Tiere, so viel weites Land und alles mit so wenigen Menschen ;o)
Die Organisation war perfekt! Es war immer jemand pünktlich da um uns in Empfang zu nehmen oder zum nächsten Abflug zu fahren. Alle nett und super freundlich. Die Unterkünfte waren ebenfalls während der Safari einfach nur toll! Die Krönung waren die Wärmflaschen im Mobilen Camp.
Auch die Verpflegung war sehr gut, mir persönlich hat das Frühstück in der Wildnis ganz besonders gut gefallen!
An Tieren haben wir, glaube ich, alles gesehen außer Wale. Es ist unbeschreiblich, diese Tiere in ihrem zu Hause zu sehen!
Die sich ändernden Landschaften waren ebenfalls aufregend und einfach nur schön. Ich denke, das war nicht unsere letzte Reise nach Afrika, irgendwann möchten wir das Land noch einmal besuchen!
Wir danken nochmals von ganzem Herzen für die tolle Organisation dieses unvergesslichen Urlaubs!!!

Mit besten Grüßen, auch von meinem Mann
S.J.

Südafrika im März 2014

Liebe Anja Ludewig,

inzwischen sind wir gut und auch noch rechtzeitig vor den Pilotenstreiks nach Hause zurückgekehrt. Wir haben den Aufenthalt am Cap sehr genossen und möchten Ihnen ausdrücklich für die Empfehlung des Guesthouses Summerwood in Stellenbosch danken.
Wir haben uns dort ausserordentlich wohl gefühlt. Ebenso hatten wir sehr viel Glück mit unserer Wahl in Hermanus (138 Marine Guesthouse Waterfront), die wir sehr gern weiterempfehlen würden: tolle Lage, super Zimmer, herzlichste Gastfreundschaft und lauter Superlative. Wir sind sicher, dass diese Unterkunft den Nerv vieler Hamburger treffen würde.Das Guesthouse in Kapstadt (DeTafelberg) war in Ordnung, lag günstig, hatte aber keinen besonderen Charme.
Nochmals herzlichen Dank

K.u.S.W.

Tanzania im November 2013

Eigentlich reicht ein Wort, um Ihnen Feedback zu unserer Reise zu geben: wunderbar! Denn genauso war es, rundum!
Die Tiererlebnisse waren wieder schwer beeindruckend (dieses Mal haben wir auch einen wunderschönen Leoparden gesehen! und in der Serengeti ein über einstündiges River Crossing. So viele Tiere haben wir wahrscheinlich noch nie in unserem Leben gesehen…). Ganz anders, aber genauso beeindruckend fanden wir aber auch den Marktbesuch in Arusha. Mit unserem Guide Chedi haben wir wieder einen phantastischen Tierkenner kennengelernt und so interessanten Gesprächspartner, von dem wir viel über das Land Tansania und seine Geschichte gelernt haben.
Und wunderbar untergebracht haben Sie uns in der Tarangire Safari Lodge (vielen Dank für das Zelt mit dem tollen Fluss-Blick!), dem Paradies Gibb’s Farm und dem Serengeti Safari Camp (unglaublich, was die Mannschaft dort, insbesondere aus dem Küchenzelt!, auf die Beine stellt)
Wir hatten ja schon beim letzten Mal gesagt, dass das sicher nicht die letzte Reise nach Afrika war. Aber nach so viel “wunderbar” gilt das jetzt umso mehr!
Herzlichen Dank für Ihre tolle Planung und Betreuung!

Alles Gute aus München,
M.D.

Südafrika im November 2013

wir wollten uns auf diesem Wege noch einmal herzlich für die tolle Organisation unserer Südafrikareise bedanken! Die Reise war ein Traum und es ist wirklich schwer zu sagen, welcher Abschnitt uns am besten gefallen hat.
Die Safari Lodgen Elephant Plains und Kapama waren beide phantastisch, wobei uns insbesondere die Kompetenz der Ranger in der Elephant Plains Lodge sehr gut gefallen hat. Dafür gab es im Kapama Reserve jede Menge Tierherden (sehr beeindruckend) und Jungtiere.
Die Tanamera Lodge hat auch all unsere Erwartungen erfüllt – der Blick ist wirklich grandios! Zudem war die Betreuung des Managers sehr familiär du das Essen (wie eigentlich überall in Südafrika) super. Allerdings war es etwas schade, dass wir das einzige Zimmer ohne Blick ins Tal hatten.
Zum zweiten Teil der Reise mit Stationen in Kapstadt und Stellenbosch können wir – bis auf den Mietwagen – auch nur positives vermelden. In Sachen Mietwagen sollten Sie versuchen, falls möglich, kein amerikanisches Automodell zu reservieren – das Fahrvergnügen wird doch sehr getrübt….speziell bei all den Bergen in Südafrika.
Dafür hat uns aber das B&B Summerwood in Stellenbosch sehr gut gefallen und wir würden es jedem sofort empfehlen. Service und Frühstück sind großartig und einige Weingüter lassen sich sogar direkt mit dem Fahrrad erreichen. Einziger Wehmutstropfen war der Regen, der am 2 Tag einsetzte und leider auch für ganze 2 Tage nicht mehr aufhören wollte.
In Eigenregie waren wir dann in Hermanus und haben hier das B&B „Villa Blu“ genossen. Sollten Sie Optionen in Hermanus für zukünftige Reisen benötigen, so wäre das B&B sicher eine gute Option. Nach den Walen in Hermanus folgten dann die Erdmännchen – und für diese Empfehlung noch einmal einen besonderen Dank. Die Erdmännchen-Tour war ein absolutes Highlight und ist jedem nur zu empfehlen. Wobei mir wohl auch besonderes Glück dank strahlendem Sonnenschein hatten.
Unsere letzte Station in Plettenberg war ein hervorragender Abschluss. Das B&B (Milkwood Manor) überzeugt durch seine einzigartige Lage direkt am Wasser und die familiäre Betreuung. Ihre Befürchtung dass es etwas „blumig und altmodisch“ sein könnte, traf zum Glück nicht zu.  Jeden Morgen erkundigt sich der Eigentümer (sehr netter Holländer so um die 75) wie der jeweilige Tagesplan aussieht und gibt Tipps und Vorschläge, so dass man sich rund-um versorgt fühlt und wir gerne noch ein paar Tage länger geblieben wären!
Sollten sie in Zukunft einmal Reisetester brauchen, so sagen sie auf jeden Fall Bescheid.  Mit dem Afrikavirus sind wir nun auf jeden Fall infiziert, ob nun Südafrika oder doch noch mal Botswana, Namibia oder Tanzania,  es wird auf jeden Fall bald wieder in den Süden gehen 🙂
Ihnen wünsche ich eine besinnliche Adventszeit und sollten Sie noch eine detailliertere Rückmeldung zu einer der B&Bs haben, so melden Sie sich bitte.

Viele Grüße,
B und C

Südafrika im November 2013

Hallo Frau Bunge,

wir sind schweren Herzens zurück aus unserer Südafrika Traumreise…
Es gibt keine Worte die diesen tollen Urlaub beschreiben können!!!!!!
Wunder- Wunder- Wunderbar!!!!!!
Das Highlight war das Buffalo Camp im Kapama park. Einfach nur wow!!! Unser Ranger war der Hammer!!!!
Wir hatten sogar das Glück einen kill live mit zu bekommen, ein Gepard hat ein Impala gejagt und getötet – wow!!
Alle Tiere gesehen!!
Auch viele Wale und Delphine … Wow!!! Ich werde sie zu 110% weiter empfehlen! Vielen Dank!
Die Wegbeschreibung war klasse! Nur ab Tsitsikamma war die Route und die Ausflüge immer ab Plattenberg Bay beschrieben. War aber nicht schlimm. Haben uns super zurechtgefunden.

Ganz liebe Grüße, N und J

Namibia im November 2013

Liebe Frau Bunge,

herzlichen Dank noch einmal für Ihre tolle Betreuung. Wir haben uns Sonntag auch sehr über Ihren Brief gefreut.
Es war ein einmaliges Erlebnis, ein super schönes und freundliches Land. Nach knapp 4000 km Autofahrt in 2 Wochen haben wir alles gesehen, was wir uns erträumt haben und die Routenplanung und das Timing waren perfekt. Das Auto hatte wie gehofft 2 Ersatztreifen und war ein neues Modell. Wir hatten also wirklich viel Glück. Das Zelten war auch ein sehr naturnahes, schönes Erlebnis.
Anbei noch ein Bild, ein Weiteres sende ich per separater Mail.
Wir haben das Land und natürlich auch Sie aufs Wärmste weiterempfohlen.

Ganz liebe Grüße,
H.W.

Tanzania im September 2013

Liebe Frau Ludwig,

Ich sage nur traumhaft!!! Alles!!! Vielen, vielen Dank – es war wunderschön!
Jeder war bemüht uns das Leben bzw. den Urlaub so schön und erlebnisreich, wie es nur geht, zu gestalten. Die Unterkünfte, die Abende am Feuer,
die Sonnenaufgänge, der „Early-morning-Coffee“, die Tierbeobachtungen – sogar ein „Crossing“ mit mehr als 20.000 Gnus in der Serengetti ! – haben diese Reise zu einem unvergesslichen Erlebnis gemacht.
Ein kurzes Fazit: Es ist nicht die Schönheit der Natur, die so berührt, sondern für eine kurze Zeit teil eines geschlossenen Kreislaufes zu sein, indem moderne Technik kaum Platz hat;
Indem man sich ausschließlich auf das Hören und Sehen konzentrieren muss und nichts weiter.
Man wird belohnt mit großartigen Eindrücken und Empfindungen, die man kaum mitteilen kann .. man muss es erlebt haben!

Liebe Grüße, E-M.S.

Südafrika im September 2013

Liebe Frau Bunge,

heute sind wir leider schon wieder 2 Wochen zurück, die Zeit ist aber irgendwie genauso schnell verflogen wie die Tage in Südafrika.
Der Urlaub war wirklich traumhaft und außer den fast 2000 Fotos haben wir viele unvergessliche Momente mit nach Hause nehmen können. Die Reiseroute war klasse, täglich durften wir neue und völlig unterschiedliche Eindrücke von Südafrika erleben. Als Höhepunkt, und das passt vielleicht zu unserem Glück mit 2 Wochen Sonnenschein in der Nebensaison, ist mit Sicherheit der letzte Abend zu erwähnen, an dem wir auf einer Pirschfahrt die “big five” gesehen haben. Aber auch der Tafelberg, das Kap der guten Hoffnung, die Weinregion, die Walbeobachtung, die Garden Route, etc. waren beeindruckend.
Gerne möchten wir aber die Gelegenheit nutzen und uns bei Ihnen persönlich für Ihr Engagement und Ihre tolle Hilfsbereitschaft bedanken.
In Südafrika konnten wir eine neue Kultur kennen lernen und auch bei Ihnen haben wir unseres Erachtens eine besondere Art der Beratungsqualität erhalten. Sie haben sich viel Zeit für unserer Anliegen genommen und unseren Urlaub perfekt geplant. Für den Reise- und Restaurantführer sowie Ihre persönlichen Empfehlungen und Ratschläge sagen wir nochmals vielen, vielen Dank!
Das einzige Problem für zukünftige Reisen wird wahrscheinlich sein, dass Sie die Messlatte sehr hoch gelegt haben!
Von Anni’s Eltern soll ich Ihnen ausrichten, dass sie ebenfalls eine tolle Zeit in Südafrika verbracht haben und noch täglich von Ihrer Empfehlung “Gomo Gomo” und den Pirschfahrten schwärmen.

Herzichen Dank und viele Grüße,
AK.K.

Südafrika im September 2013

Liebe Frau Bunge,

Reiseziel: Südafrika: Western Cape und Cape Town
Art der Reise: Voll organisierter Aufenthalt in einer Lodge (Bushmans Kloof, Cederberge), anschließend Aufenthalt in Cape Town mit Unterkunft in einem Guesthouse (Camps Bay-Bakoven) und Freizeitgestaltung in Eigenregie (Birdwatching u.a.)
Beratung durch Safaris im Vorfeld: Geduldig und kompetent! Auf unsere speziellen Wünsche und Vorstellungen wurde in verschiedenen Vorschlägen sachkundig eingegangen.
Organisation der Reise: Perfekt! Das betrifft sowohl die Buchung der Flüge, Transfers und insbesondere der Unterkünfte (Wunsch-Zimmer, Betten) als auch die Bereitstellung der Unterlagen und Zusatzinformationen.
Betreuung vor Ort durch das südafrikanische Partnerbüro „Ilanga“: Umfassend, persönlich und hilfsbereit!
Unterbringung:
• Bushmans Kloof: Hervorragend! Unsere Erwartungen bezüglich Lage, Unterbringung, Verpflegung und Service wurden übertroffen. Besonders hervorzuheben: Simone, unser „guide“, die uns mit Geduld, Freundlichkeit und einem umfassenden Wissen auf den Ausfahrten begleitete. Wer in einer eindrucksvollen Landschaft keine aufregenden Beobachtungen der „Big Five“ sucht, sondern auch von weniger spektakulären Begegnungen fasziniert ist (Cape Mountain Zebra, Bontebok, Insekten, Blumen, Felsbilder), die er sogar auf eigene Faust entdecken kann, ist hier absolut richtig.
• Ocean View Guesthouse: Sehr ansprechende Unterkunft mit wunderschöner Aussicht auf den Atlantik und die „Twelve Apostles“, direkt oberhalb der Straße nach Hout Bay in verkehrsgünstiger Lage (auch für nicht-motorisierte Gäste: 10-15 min. Fußweg zur Haltestelle der Sightseeing-Busse). Das Personal ist sehr hilfsbereit.
Fazit: Es war eine wunderschöne Reise und wir sind rundum zufrieden! Herzlichen Dank!

B.H.

Kenia im August 2013

Liebe Frau Ludwig,

Kenia ist ein interessantes Land, was ich nur empfehlen kann- sowohl Erholung am Strand, als auch Safaris der verschiedensten Art!
Insgesamt waren die Unterkünfte sehr gepflegt, mit schönen Gartenanlagen und das Personal in jedem Hotel sehr freundlich und zuvorkommend und wir hatten über Nairobi Nationalpark, Nakuru Nationalpark, Mt.Kenia Nationalpark, Sweet Waters ANtionalpark und Amboseli Nationalpark einen kleinen Überblick über die Vielfalt des Landes!
Vielen Dank für alles,

Ihre S.R.

Tanzania im Juli 2013

Unsere Reise nach Tansania war ein voller Erfolg, und wir möchten Ihnen und Frau Ludwig sehr herzlich für Ihre ausgezeichneten Empfehlungen und die perfekte Planung der Reise danken.
Wir haben von der afrikanischen Tierwelt alles gesehen, was wir uns erhofft hatten, inklusive der “Big Five”. Der Höhepunkt war sicherlich, daß wir zwei Flußüberquerungen der Gnus über den Mara-River im Zuge der Great Migration erleben konnten. Dies ist eines der schönsten und spektakulärsten Naturschauspiele auf der Welt.
Dabei hat sich vollauf bestätigt, was Sie uns gesagt hatten, nämlich daß die Qualität des Guides entscheidend ist und daß Ihr Agenturpartner Nomad über ausgezeichnete Guides verfügt. Unser Guide Rowland hat uns nicht nur sicher gefahren, sondern auch immer an Stellen gebracht, an denen wir meist allein und unmittelbar die Tiere erleben konnten.
Hervorheben möchten wir auch die Flexibilität von Nomad, die uns von sich aus von der westlichen Serengeti in ihr Camp in die nördliche Serengeti umgebucht haben, als sie feststellten, daß die Tiere in diesem Jahr bereits nach Norden weitergezogen waren.
Auch das von Ihnen empfohlene Hotel Breezes auf Sansibar hat uns sehr gut gefallen und war ein schöner Abschluß dieser insgesamt beeindruckenden Reise.
Wenn man die afrikanische Tierwelt in ihrer großen Vielfalt in unberührter Natur sehen möchte, dann sollte man nach Tansania reisen. Wir werden bestimmt noch einmal dorthin fahren!

Herzliche Grüße,
D.B.

Tanzania im Juli 2013

Liebe Frau Ludwig,

Unsere dreiwöchige Tansania-Reise war geprägt vom Wandel.
Nach einer zwar beschwerlichen, jedoch erfolgreichen Tour auf den Mount Meru durften wir eine Woche lang in zwei verschiedenen Nationalparks die großen und kleinen Tiere Afrikas bestaunen und zum Abschluss noch eine Woche luxuriös auf Sansibar entspannen.
Der gesamte Urlaub war perfekt geplant. Es hat ausnahmslos ALLES geklappt. Wir wurden immer abgeholt (übrigens auch immer pünktlich, obwohl wir uns auf einiges gefasst gemacht hatten…), unsere Unterkünfte waren genauso wie beschrieben, das Essen war lecker und unseren Bedürfnissen angepasst (zwei Vegetarier auf Reisen).
Alle Menschen, mit denen wir Kontakt hatten, war freundlich, offen und herzlich, sodass wir uns immer und überall willkommen geheißen gefühlt haben.
Wir sind erfüllt von Eindrücken und Erlebnissen, von denen wir noch lange zehren werden.
Besonders hervorheben möchten wir David, unseren Guide in der Serengeti, der uns unbeschreibliche Tage bereitet hat. Wir fühlen uns sehr bereichert, ihn kennengelernt zu haben.
Nach eher spartanischen Tagen auf dem Mount Meru – wobei die Unterkünfte sauber und das Essen wirklich lecker und immer sehr reichhaltig war – waren wir vollkommen überwältigt von dem Luxus in der Tarangire Safari Lodge und dem Zeltcamp in der Serengeti. Die Besuche in den Nationalparks waren vor allem deshalb so erfolgreich und beeindruckend, weil wir beide Male wundervolle und sehr kompetente Guides von der Firma “Nomad” hatten. Sie haben uns alles erklärt und hatten auf jede Frage eine Antwort.
Das Zeltcamp in der Serengeti hat besonderen Eindruck hinterlassen – das hatte wirklich nichts mit Camping im herkömmlichen Sinne zu tun!
Die Abschlusswoche auf Sansibar war Entspannung pur. Der einzige “Stress”, den wir hatten, war, dass wir für jede Mahlzeit entscheiden mussten, wo wir sie einnehmen wollen: Auf der Veranda, am Strand, am Pool… Die Belegschaft des “Anna of Zanzibar” ist wirklich einzigartig freundlich und zuvorkommend, die Managerin war uns in einer schwierigen Situation (unsere Tochter erkrankte während unseres Aufenthaltes) eine große Stütze und Hilfe und so haben wir Tansania nach drei Wochen mit dem sicheren Wissen verlassen, dass wir auf jeden Fall wiederkommen werden.
Und auch beim nächsten Mal werden wir uns auf das Expertenwissen von Frau Ludwig vom Reisebüro von Daacke verlassen, die uns so wundervoll beraten hat.

Viele Grüße,
A.M.

Tanzania im März 2013

Liebe Frau Ludwig,

vielen Dank für Ihr nettes Willkommen-Zuhause-Schreiben! Wir haben vorgestern einen ganz schönen Kälteschock bekommen! 😉
Sie hatten um ein Feedback von uns bzgl. der Safari gebeten. Das geben wir Ihnen natürlich gern:
Unsere Hochzeitsreise nach Tansania war rundum perfekt. Die Camps und Lodges waren super schön. Es war für uns besonders schön, die verschiedenen Arten der Unterkünfte kennen zu lernen (vom Moving-Camp bis hin zum Strandbungalow). Fast jede Unterkunft hat an unsere Hochzeitsreise gedacht und uns mit kleinen Aufmerksamkeiten überrascht (u.a. Flasche Sekt, “Privat-Dinner” am Strand oder vorm Zelt). Das Personal war überall mehr als zuvorkommend und hat uns jeden Wunsch von den Augen abgelesen.
Die Game-Drives waren bei all unseren Stationen perfekt. Tarangire zwar ein bisschen voll, aber wir haben dafür umso mehr Tiere beobachten können und dank unseres tollen Fahrers auch immer wieder ruhige Ecken gefunden, wo wir ganz allein waren mit den Tieren. Manjara hat mir persönlich von der Unterkunft mit am besten gefallen. Dort konnten wir auch reiten und eine Walking-Safari machen. Das war sehr, sehr schön und für mich wichtig nach den Tagen im Auto. Die Serengeti ist kaum zu beschreiben. Sowohl das Camp als auch die Landschaft waren perfekt. Diese endlosen Herden von Gnus. Gazellen und Zebras! Und fast alle waren mit Jungtieren unterwegs! Dort haben wir auch viele Geparden (auch bei der Jagd!) und sogar einen Leoparden gesehen sowie viele Löwen.
Lamai war von der Unterkunft ganz wunderbar und es war schön, eine andere Landschaft kennen zu lernen. Allerdings ist es sehr schade, dass dort die Steppe durch Brandrodung kaputt gemacht wird. Das trübt den Ausblick und riecht übel, wenn man durch die Landschaft fährt. 🙁
Ras Kutani war für uns beide ein perfekter Abschluss. Wir hatten wunderbar erholsame Tage in einer wunderbaren Suite. Wir konnten uns kaum trennen! Und das allerschönste war, dass wir durch Zufall erfahren haben, dass man dort reiten kann! So haben wir noch zwei schöne Strandausritte gemacht – herrlich! Für mich einer der Höhepunkte unseres Urlaubs.
Ganz besonders möchten wir unseren Nomad-Guide Philip hervorheben. Es hat uns zehn Tage begleitet und einen phantastischen Job gemacht. Er hat ein enormes Wissen und konnte uns (fast) jede mögliche und unmögliche Frage über Tiere, Bäume, Pflanzen usw. beantworten. Dank seiner guten Allgemeinbildung konnten wir uns auch darüber hinaus wunderbar unterhalten und haben so sehr viel über das Land erfahren. Er war immer sehr ehrlich und rücksichtsvoll, fröhlich und absolut zuverlässig.
Und dann möchten wir zu guter letzt noch Ihnen danken. Unsere Safari war bis ins allerkleinste Detail perfekt geplant, organisiert und hat reibungslos geklappt. Wir mussten uns zu keiner Zeit um irgendwas organisatorisches kümmern und konnten so absolut unbeschwert den Urlaub genießen. Selbst als unsere Kamera kaputt ging, haben Sie uns geholfen. VIELEN DANK!
Wir werden diese Reise in allerbester Erinnerung behalten und nie vergessen.
Diese Safari war die schönste Reise unseres Lebens!

Herzliche Grüße,
J.und F.B.

Südafrika im Januar 2013

Liebe Frau Bunge,

danke für Ihr “Willkommen Zuhause”.
Ja, wir hatten eine wunderschöne Reise:
Wir machten es wie Konfuzius: “Wohin du auch gehst, geh mit deinem ganzen Herzen”.
Wir erlebten sehr herzliche Empfänge bei den tollen Unterkünften, immer sehr nette, fröhliche und hilfsbereite Menschen um uns herum. Wir genossen das köstliche und sehr leckere Essen und den tollen Service.
Natürlich schien fast immer die Sonne.
Bei den vielen schönen Ausflügen, Besichtigungen und Stadtrundfahrten hatten wir ganz viele überwältigende Ausblicke, Aussichten und Erlebnisse. In den beiden Game Reserves genossen wir aufregendes “Tierestreicheln” und die wundervollen Sonnenauf- und untergänge.
Für uns war es die 1. Reise nach Südafrika. Es war für uns alles sehr aufregend und manchmal auch atemberaubend!! Einfach wunderschön!!!
Herzlichen Dank für die für uns perfekt geplante Reise!

Liebe Grüße von R.und I.K.

Tanzania im Januar 2013

Liebe Frau Ludwig,

Insgesamt war unsere Reise ausgezeichnet und besonders schön.
Der Himmel von Afrika ist berauschend. Und der Aufenthalt in beiden Camp’s sehr angenehm. SWALA ist besonders schön und elegant, vorbildlich und mit großer Aufmerksamkeit geführt. KUSINI ist sportlicher aber weitläufiger und mindestens genauso ausgezeichnet geführt.
In beiden Camp’s gewinnt man den Eindruck, dass sich die Leitung und das Personal einem persönlich zuwenden – alles ist anders als zu Hause aber man fühlt sich  wie zu Hause! Die Menschen, die uns begegnet sind – sei es Einheimische oder die Camp’s Leitung sind sehr freundlich und dennoch entspannt.
Wir könnten nicht sagen, ob Tarangire oder Serengeti einen größeren Eindruck auf uns gemacht haben. Die blühende grüne Wiesen, die Baobao’s und Ambrella Akazien in Tarangire gegen die endlose Weite von Serengeti – wer will das gegeneinander auswiegen.
In Tarangire haben wir Horden von Elefanten gesehen und in Serengeti die begonnene
Migration der Gnus, Zebra’s und Antilopen. Freilich auch die Impalas, die Löwen, viel Vogel einschl. unserer Storche auf der Winterreise.
Wir danken Ihnen also, dass Sie uns diese Reise so gut vorbereitet und eingeleitet haben. Gern werden wir sie weiter empfehlen. Wir können uns vorstellen, dass dies auch für uns nicht das letzte Mal gewesen ist.

Mit herzlichen Grüßen,
M.M. und A.R.

Südafrika im Dezember 2012

Liebe Frau Bunge,

Nun sind wir seit gut einer Woche wieder zurück im kalten Deutschland und vermissen das tolle und warme Afrika. Vielen lieben Dank für die Zusammenstellung der Tour. Wir haben wunderschöne 3 Wochen verlebt und Sie haben es mit Ihren Empfehlungen perfekt getroffen. Die Unterkünfte waren durchweg toll und haben genau unseren Stil getroffen. Besonders erwähnenswert sind die 2 Tage in Paternoster. Toll, dass Sie uns auf diese Fährte gebracht haben.
Es waren 3 traumhafte und wunderschöne Wochen, die wir noch sehr lange in Erinnerung behalten werden.
Vielen Dank für Ihre tolle Unterstützung!

Liebe Grüße
B.und T.R.

Südafrika im November 2012

Liebe Frau Bunge,

die von Ihnen zusammengestellte Reise für uns zwei war einfach der Hit! Ich glaube nicht, daß man 18 Tage besser ausnutzen kann…..
Nach der Ankunft am Abend die erste Übernachtung in der Lalaria Lodge (soooo wunderbar nette Gastgeber, die uns noch spätabends Hühnchen brieten)und Aufwachen und Frühstück mit Blick auf den Indischen Ozean unter tiefblauem Himmel.
Weiterfahrt für die nächsten 4 Tage in die Forest Lodge ins Phinda Game Resort, wo wir zweimal täglich mit “unserem” Ranger und Scout bei den Ausfahrten die “Big Five” gesucht (und auch alle gefunden!!!!) haben, herrlichstes Essen und tollen Service genossen haben…ich wusste gar nicht, daß Aufstehen um 4.30 Uhr so viel Spass machen kann…;-)
Dann Kapstadt! Wohnen im “The Glen” in Camps Bay – perfekt. Zu Fuß an die Strandpromenade für ein Frühstück oder ein unkompliziertes Abendessen mit Blick auf den Ozean…oder einen Sundowner im Caprice.
Und: in 10 Minuten mit dem Auto in Kapstadts Innenstadt oder an die Wharf.
Nach dem Stadttrubel zum Ausruhen nach Babylonstoren: ein wunderschönes Hotel/Weingut zwischen Stellenbosch und Franschhoek, vielleicht stellt man sich so das Paradies vor? Ein eigenes kleines Cottage für uns, Spaziergänge durch den wunderschönen angelegten Garten, Frühstück unter freiem Himmel mit Blick auf die Berge, jedes Essen liebevoll zubereitet im Babel-Restaurant…oder abends mal eine Pizza im Weinkeller (mit dem dort angebauten Wein)……kaum zu toppen.
Zwischendurch ein paar Runden Golf auf den zahlreichen Golfplätzen zwischen Kapstadt, Stellenbosch und Hermanus…
…und als Abschluß die drei Tage in der Crayfish Lodge an der Walker Bay, ein wirklich schönes Guest House, familiär, kommunikativ…und ein toller Blick vom Liegestuhl aus auf die vorbeiziehenden Wale!
Liebe Frau Bunge, 1000 Dank! Alles war wunderbar organisiert und klappte wie am Schnürchen……von den Erinnerungen an diese Reise werden wir noch lange zehren!!!

Ihre M.D.

Südafrika im Oktober 2012

Liebe Frau Bunge,

nochmals vielen Dank für die perfekt geplante Reise durch Südafrika. Unsere gesamte Familie (2 Erwachsene und 2 Kinder (12 Jahre alt)) haben jeden Tag sehr genossen.
Unsere Safari in Phinda war super. Es ist ein fantastisches Gebiet, weitläufig und wunderschön. Alle Tiere – auch die großen Katzen – leben hier; die Ranger und Scouts sind sehr erfahren und wir haben die ” big five” sogar mehrfach gesehen. Der Service ist sehr freundlich und die Verpflegung hervorragend.
In der Cliff Lodge erwartete uns eine geradezu liebevolle Betreuung, ein fantastischer Blick und Frühstück unter Walen.
Babylonstoren ist ein Garten Eden mit stilsicherem und sehr geschmackvollen Design. Der Service war beeindruckend ( z.B. jeden Abend eine Wärmflasche im Bett) und jeder Tag brachte etwas Besonderes.
Wir alle waren sehr, sehr traurig als die Reise zu Ende ging!

Familie J.

Tanzania im Juni 2012

Liebe Frau Ludwig,

mein Mann und ich möchten uns gerne herzlich bei Ihnen für diese wunderschöne Reise bedanken.
Sie haben uns so beeindruckende und außergewöhnliche Orte und Hotels rausgesucht, sodass wir jeden Tag unserer Reise genießen konnten.
Vielen herzlichen Dank!
Die zwei Tage in Gibb’s Farm haben uns rundum gut gefallen. Das Serengeti Safari Camp war sehr schön und das Zelt ein Luxus und nicht wie man sich ein Zelt vorstellt!
Das Sabora Camp war die Krönung, das Highlight unserer Reise. Es war unbeschreiblich, outstanding wie wir immer wieder gesagt haben, einmalig!
Zum Abschluss auf Zanzibar die Anlage Ras Nungwi – schön, aber nicht überragend, es fehlte im Gegensatz zu den Camps und Lodges auf der Safari, der persönliche Bezug.
Noch heute und für viele kommende Tage und Wochen werden wir uns an den Erinnerungen und vielen Fotos erfreuen.
“Deine Erinnerungen sind ein Land, aus dem Dich keiner vertreiben kann”.
Dieses afrikanische Sprichwort haben wir auf der Reise gelesen und finden es äußerst zutreffend!

Mit den besten Grüßen,
C.Z.

Namibia im Mai 2012

Liebe Frau Bunge,

herzlichen Dank für die Planung einer wirklich ganz wunderbaren und wirklich sehr erlebnisreichen Namibia-Reise – wir waren vollauf zufrieden! Dass das Auto gleich am ersten Tag mitten in der Steinwüste zusammen brach, haben wir als den Abenteuer-Anteil dieser Reise verbucht…
Beim nächsten Mal würde ich wohl nach dem langen Flug doch erst eine Nacht in Windhuk verbringen und Frau Stark und ich würden – was ja dieses Mal nicht ging wegen der Einplanung der Schönfeld-Farm – wohl die Reise anders herum machen, weil die Wüste doch ein absoluter Höhepunkt ist, für den man etwas Ruhe und Sammlung braucht, die man erfahrungsgemäß erst nach ein paar Tagen der Eingewöhnung hat!
Die Unterkünfte waren alle toll! Nochmals vielen Dank für Ihre kundige Planung, ich hoffe, Sie selbst hatten auch eine schöne Zeit in Namibia!

Mit freundlichen Grüßen
C.A.

Tanzania im Mai 2012

Liebe Frau Ludwig,

haben Sie tausend Dank für einen zauberhaften Traumurlaub.
Die Tiere, die Landschaft, die Unterkünfte sensationell und allen Ansprüchen gewachsen, allem voran aber die Menschen, die diesen Traum weiter transportieren, sich als Botschafter ihres Landes verstehen und die ein ganz besonderes Erlebnis sind.
Einen davon möchten wir besonders hervorheben – unseren Guide Francis!
Ihnen nochmals ein ganz besonderes Dankeschön, dass Sie uns auf diesen wunderbaren Flecken Erde aufmerksam gemacht haben.

Liebe Grüße
E.H. und Familie

Tanzania im März 2012

Liebe Frau Ludwig,

sorry, daß ich erst heute antworte, aber leider hat einen der Alltag wieder allzu schnell in den Fängen.
Tanzania a dream comes true u n b e s c h r e i b l i c h , es war soooo schön, wir haben es alle sehr genossen. Ich glaube, nicht einer von uns hat je so etwas Schönes und Unvergessliches erlebt. Durch Ihre tolle Organisation hat alles hervorragend geklappt, nur die Tze Tze Fliegen machten uns zu schaffen…….
Eine so schöne Natur, wir haben fast alle Tiere gesehen, na ja auf jeden Fall the big five und hatten traumhafte Erlebnisse. DIe Camps waren nicht zu toppen, Swala und Sabora, war der absolute Himmel auf Erden. Man vermisste weder TV noch sonstige Medien. Glück hatten wir ja auch mit dem Wetter, denn die Regenzeit hatte schon verfrüht eingesetzt und bevor wir kamen, muss es schon ziemlich geregnet haben. Wenn Engel reisen……
Vielen Dank nochmal an SIe für diese hervorragende Planung. Ich würde jeden Interessenten für eine Safari zu Ihnen schicken.
In diesem Sinn, hoffe ich Sie bald einmal wieder zu sehen und wünsche Ihnen bis dahin
alles Gute und herzliche Grüße

K.E.

Botswana im Februar 2012

Liebe Frau Ludwig,

vielen Dank für Ihren Willkommensgruß und die perfekte Reiseorganisation. Alle Transfers haben einwandfrei funktioniert. Sandibe können wir denjenigen empfehlen, die wie wir das naturnahe Buscherlebnis und keinen englischen Luxus mitten in der Wildnis suchen. Es ist eine überaus gepflegte und geschmackvolle Lodge in einmaliger Lage mit erfahrenen Rangern, kompetentem Personal und exzellenter Küche. An Tieren sieht man bis auf Rhinos alles, was der Busch zu bieten hat, insbesondere viele Löwen.

Mit besten Grüßen
D.N.

Tanzania im Januar 2012

Liebe Frau Ludwig,

wir sind soooo glücklich, dass wir Ihrem Rat gefolgt sind und Tarangire, Katavi, Mahale, Zanzibar und Pemba besucht haben.
Es hat (fast) alles gut geklappt, ein paar Haken und Ösen waren dann letztlich doch vielleicht sogar das Salz in der Suppe. Mit allen Mitarbeitern von Camps und den wenigen Gästen haben wir uns bestens verstanden, es war wirklich eine „besondere“ Reise, wie von Ihnen angekündigt.
Tarangire:
Sehr schön, sehr guter Guide („Jakob“); er besitzt – wohl als freelancer- einen sehr neuen, sehr perfekt ausgestatteten Wagen, hat dazu sehr gute Umgangsformen und Kenntnisse, was übrigens für alle anderen nachfolgend auch gilt.
Katavi: Wir waren die einzigen Gäste im camp und sogar gesamten Nationalpark, alle anderen Camps geschlossen. Ein tolles Managerpaar, die jetzt gerade auf den Mt. Kili. Klettern. Ein kundiger junger Guide „Muddy“, das Zelt „2“ die richtigste Wahl. Sehr strange das Ganze, toll und aufregend.
Mahale: Unser Gepäck flog mit dem Flugzeug zurück, was alle erst auf dem Boot bemerkten. Die Manager Steve und Kerry, großartige Leute, haben großzügig und unkompliziert mit allem Notwendigen ausgeholfen und wohl auch eine Flugkostenerstattung bei der Airline durchgesetzt, da kommen p.P. wohl je knapp 600 USD, bitte beachten und ggf. Bescheid geben. Hütte 7 ganz toll.
Zanzibar: Tolles Hotel Serena, Zimmer 8 ein guter Tip, zwar im EG, aber so schön neben dem Pool und Garten, anfangs dachten wir „naja“ und waren dann sehr glücklich damit. Alles sehr empfehlenswert.
Zu Fundu Lagoon müssen wir auch nichts sagen, oder? Welch schöner Platz! Wir sind schnell in eine beachfront lodge gezogen, Nr. 14 ( der Knaller), also, für die nächsten Gäste: beachfront! Super Manager, sehr nette Gäste, alles sehr relaxed, zurückgezogen.
Wetter zu dieser Jahreszeit bestens, dreimal (dann heftig) Regen, aber immer zur Travelzeit. Also gute Zeit.
Von Nomad und allen alles bestens organisiert. Die Nomad – Leute scheinen da unten wirklich einen outstanding – Ruf zu geniessen.
Klasse und : DANKE!

Liebe Grüße
U. M.

Südafrika im Dezember 2011

Liebe Frau Ludwig,

das neue Jahr hat uns gleich wieder voll in Beschlag genommen, weswegen ich erst jetzt dazu komme mich bei Ihnen zu melden.
Wir möchten uns ganz herzlich bei Ihnen für die super organisierte Reise nach Südafrika bedanken. Sowohl die Reiseroute als auch die verschiedenen Unterkünfte und Tips waren der Knaller. Wir hatten eine traumhafte Zeit und es hat wirklich alles super geklappt. Jedes einzelne Hotel war ein Erlebnis und die verschiedenen Stops haben uns einen tollen Eindruck von Südafrika gewinnen lassen. Wir können jedem diese Tour nur weiterempfehlen und werden Ihr Reisebüro gerne im Bekanntenkreis bekannt machen.
Wir wünschen Ihnen alles Gute und hoffen bei nächster Gelegenheit wieder eine Reise mit Ihnen zu planen!

Beste Grüße,
C.D.

Botswana und Südafrika im Oktober 2011

Liebe Frau Ludwig,

wir hatten eine tolle begeisternde Reise!
Alles hat wunderbar geklappt. Sie haben uns toll beraten bzgl. Reisezeitpunkt, Reiseroute, Auswahl der Camps, Unterbringung in Kapstadt! Großes Kompliment von der ganzen Familie.
In Muchenje haben wir uns gut eingewöhnt und entspannt in der herrlichen Lage mit sehr herzlich netten Campleitern (neu!). Schön u.a. die Flußfahrt auf dem Chobe mit den unendlich vielen Tierarten. In Linyanti aufregend im Zelt mit Flußpferd und Löwen vor dem Fliegengitter, aber beste Organisation und Führungen + Essen. Viel scheuere und wildere Tiere als in Chobe.
In Kanana waren v.a. die Mokoro + Bootsfahrten eindrucksvoll + wunderschön.
Das Appartement in Kapstadt lag bestens, groß + schön ausgestattet. Eine gute Basis für alle Ausflüge + Sundowner.

Herzliche Grüße
Familie von F.

Südafrika im Oktober 2011

Liebe Frau Bunge,

nun melden wir uns aber endlich mal bei Ihnen zurück, nachdem wir uns tatsächlich erstmal ein wenig akklimatisieren mussten- nach dem mehr als großartigen und erlebnisreichen Urlaub!
Das doch sehr plötzliche Arbeiten an dem Montag danach war für uns beide sehr merkwürdig, man war mit den Gedanken doch noch oft und zu gern in Afrika.
Es war rundum eine perfekte Reise für uns: Von der Planung über die tolle, individuelle und engagierte aber stets auch unkomplizierte Betreuung durch Sie, liebe Frau Bunge, und schließlich den Verlauf der Reise bis zur persönlichen Betreunung vor Ort- sind wir vollends zufrieden! Wir fühlten uns immer gut informiert und beraten und konnten den Aufenthalt an jeder der vier Stationen in vollen Zügen genießen.
Am meisten verwöhnt wurden wir natürlich in Phinda! Die Gegend, die Unterbringung und erst recht die Betreuung bzw. der Service vor Ort war traumhaft schön und sehr beeindruckend!
Die individuelle, sehr aufmerksame und liebevolle Betreuung mit den vielen tollen Überraschungen und Aufmerksamkeiten machten diesen Urlaub zu einem ganz besonderen! Unsere Erwartungen wurden diesbezüglich noch einmal übertroffen. Diese Tage in der großartigen Natur mit all den wunderbaren Tieren (und Menschen, die wir kennenlernen durften) werden uns lange in Erinnerung bleiben.
Die Organisation hat uns ebenfalls gut gefallen: 4 Tage Aufenthalt waren bei 2 Wochen genau richtig kalkuliert, die Wegbeschreibungen für die Autofahrten waren sehr genau, überhaupt waren die Reiseunterlagen mit den vielen nützlichen Tipps und Hinweisen sehr gut aufbereitet und somit oft hilfreich.
Nur eine einzige Sache würden wir bei einem nächsten Mal anders machen: Als Mietwagen würden wir für Afrikas Straßen und Wege ein größeres (höher gelegenes) Auto haben wollen. Insbesondere für die Schotterstraßen, die durchaus Spaß bringen können zu fahren, wäre ein Jeep/ Landrover druchaus angebracht und auch sicherer gewesen. Dafür könne man eventuell teilweise den Transfer vom Flughafen einsparen bzw. sonst einen Mietwagen mit Navi-Gerät bestellen, alles dann eine Frage des Budgets.
Gefreut haben wir uns – wieder zuhause- auch über den netten Willkommensbrief und Ihre persönlichen Worte! Beim Anblick des Elefantenfotos wollte ich eigentlich am liebsten gleich wieder zurückfliegen! 😉
Zur Zeit sortieren wir gerade unsere unglaublich große Fotosammlung (Hochzeit + Urlaub) und schwelgen dabei nur zu gerne in den vielen tollen Erinnerungen und unvergesslichen Eindrücken der letzten Wochen!

Wir bedanken uns ganz herzlich für die vertrauensvolle Zusammenarbeit und Ihre tolle, offene und liebevolle Betreuung- ohne Ihre Unterstützung und langjährige Erfahrung wäre diese wunderbare und für uns vermutlich einzigartige Reise nicht zustande gekommen!
Vielen Dank für alles!!!

Vorerst liebe Grüße aus Lübeck,
T.K.

Mosambique im Oktober 2011

Liebe Frau Bunge,

zurück von unserer kleinen Afrikasafari möchten wir Ihnen sagen wie toll und reibungslos alles geklappt hat. Wir sind in jeder Hinsicht excellent von Ihnen “gebrieft” worden, die Flüge und Transfers haben perfekt geklappt und wir haben immer gewußt das wenn etwas schief geht, wir Ihren Backup bzw eine Notrufnummer haben. Gott sei Dank haben wir sie nicht nutzen müssen!
Maputo ist noch wie ich es in Erinnerung habe – mit einem kolonialem Flair mit afrikanischem Touch und der Ästhetik des Verfalls, die Spuren des Krieges teilweise noch sichtbar, aber die Menschen sehr freundlich, trotz bitterer Armut. Wir sind excellent durch die Stadt geführt worden und haben viele Kulturstätten und Märkte besichtigt, vorallem haben wir mittags im Restaurant “Costa del Sol” Prawns und Lulas gegessen – es war für mich Memory pur, denn als Kind war ich vor vierzig Jahren jedes Jahr dort – es hat sich nichts verändert und das Seafood schmeckte so gut wie früher!
Der nächste Highlight war Indigo Island. Allein schon der Flug von Vilankulus auf die Insel war atemberaubend – das türkismarmorierte Wasser verschwamm mit der Farbe des Himmels. Das Hotel war ein Traum – sehr netter Service und tolles Essen, schöne Villas mit eigenem kleinen Strand und Sonnenhütte – traumhaftem Spa – das Preisleistungsverhältnis absolut gut. Eine super Empfehlung!
Danach schlossen sich Familienreisen nach Namibia und Kapstadt an. Die Lodge Erindi war eine Neuentdeckung für uns – nicht weit von Windhoek gelegen mit the the Big Four (keine Büffel) und spektakulärem Wildlife am Wasserloch direkt vor der Lodge, vorallem abends zum Sundowner versammeln sie sich wie in einem Theaterstück.
Nochmals herzlichen Dank für die tolle und sehr persönlich professionelle Betreuung,

Ihre E.A.

Südafrika und Uganda im August 2011

Liebe Frau Ludwig,

Zuerst einmal: die Organisation war p e r f e k t. Wir wurden überall in Uganda erwartet und
Unser Fahrer hat uns sehr professionell und sicher auf den unglaublichsten Straßen zu unseren jeweiligen Zielen gefahren!
Ein absoluter Höhepunkt der Reise war natürlich die Gorilla-Tracking-Tour im Bwindi Forest. Der Weg war enorm steil, aber dafür relativ kurz. Die Gorilla-Familie war besonders menschenfreundlich und hat uns eine Stunde lang an
ihrem Familienleben teilhaben lassen! Wir sind zwischendurch teilweise an die Grenzen unserer Leistungsfähigkeit geraten, was aber durch die Begegnung mit den Gorillas wieder wettgemacht wurde
Somit war diese Begegnung, wie auch viele andere, auf dieser Reise für uns eine große Bereicherung und hat unseren Blick auf die wirklich wichtigen Dinge wieder einmal geschärft und uns motiviert, bestimmte Gewichtungen, die wir uns hier angewöhnt haben, neu vorzunehmen bzw. die alten etwas zu korrigieren!
Nochmals vielen Dank für die wirklich sehr gute Organisation der Uganda Reise wie auch der Langstreckenflüge und der Aufenthalt in Kapstadt.
Besser hätte man es nicht machen können.

Ihre E.K.

Zambia, Zimbabwe und Tanzania im August 2011

Liebe Frau Ludwig,

Ihre Planung, Vorbereitung und Organisation war 1 +.
Das absolute Highlight im Teil Zambia war das Mwaleshi Camp. Ich hatte außerdem das Glück, während der 3 Nächte der einzige Gast zu sein. Zwar sehr einfach, aber mit absolutem Charme.
Trotz walking-safaris gute abwechslungsreiche Tierbeobachtungen, absolut zu empfehlen: ganztägiger Besuch der Mwaleshi-Wasserfälle (muss vorher organisiert werden), insgesamt 4 Std Wanderung, 4 Std Jeepfahrt, 2 – 3 Stunden relaxen. Ein Ort, der unbedingt in die 1000 places you have to see…. einen Platz verdient hätte.
Zimbabwe: Das herausragende Ereignis meiner bisher 17 Afrika-Besuche! Unbeding zu empfehlen. Personen ähnlichen Charakters wie mir Humphrey nicht anzubieten, ist direkt fahrlässig. Liebe Grüße von ihm und er freut sich auf die weitere Zusammenarbeit. Die Art, Kontakt mit Tiren aufzunehmen, ist weltweit einzigartig, dazu folgende Beispiele:
– an Leoparden und Löwen kommt man zu Fuss bis auf ca 20 Meter und beobachtet diese dann, stundenlang, wenn man will.
Tansania war eine für mich leider ernüchternde und nicht bereichernde Erfahrung….. im Ganzen zu sehr kommerzialisiert. Sicher gibt es dafür auch genügende Klientel. Für mich gehts also, bei weiteren Reisen wieder zürcük in den Süden!
Aber trotzdem noch einmal vielen vielen Dank für alles, liebe Frau Ludwig.

P.F.