Botswana

Okavango Delta

Das Okavango Delta liegt in Botswana und ist das größte Binnendelta der Welt. Von der Fläche her vergleichbar mit Schleswig Holstein, verfügt diese einzigartige Region über eine abwechslungsreiche Vegetation (von Papyrus über Palmen, Affenbrotbäume und Buschland) und eine vielfältige Landschaft, die von schmalen bis breiten Wasserläufen, Inseln und Lagunen bis hin zu Sümpfen und Grasland variieren. Diese Vielfalt lockt natürlich je nach Gebiet und Jahreszeit verschiedene Tierarten an. Somit bietet das Delta seinen Besuchern eine unglaubliche Vogelwelt und die eindrucksvollen Säugetiere Afrikas – von den bekannten “big five” (Elefanten, Büffel, Löwen, Leoparden, Nashörner) bis hin zu vielen Antilopenarten, Nilpferden, Affen, Giraffen und vielen mehr. Der Wasserstand im Delta ist Abhängig von den Regenfällen aus dem Hochland Angolas, die das Delta ab Mai speisen, bis das Wasser am Ende seiner langen, 4 Monatigen Reise im Kalahari Becken versickert. Die Regenzeit in Botswana, auch bekannt als „Emerald Season“ (da die Landschaft dann herrlich grün Und frisch ist) liegt zwischen Dezember und April gefolgt von einer langen Trockenzeit von April bis November. Man unterscheidet im Okavango Delta zwischen Unterkünften mit Schwerpunkt auf Wasser-Aktivitiäten (Fahrten in einem “Mokoro”= Einbaum und Bootsfahrten) und mit Schwerpunkt auf Land-Aktivitäten (Pirschfahrten und geführte Wanderungen). Somit kann man sich auf eine wunderschöne wie auch abwechslungsreiche Safari freuen, wenn man im Okavango Delta und Botswana unterwegs ist! Die Anreise erfolgt in der Regel über die kleine Stadt “Maun” – das Drehkreuz für Luxus Safaris in das Okavango Delta. Bereits aus der Vogelperspektive, aus den tieffliegenden, kleinen Cessnas, können Sie über die einmalige Landschaft, die verzweigten Wasserwege und den Farben Afrikas staunen.