Reisebericht “Südafrika” von Kirsten Bunge

Waterberge – Marataba Game Reserve – Madikwe Game Reserve:

Anreise Johannesburg

Mit großer Vorfreude startet unsere Reise mit Lufthansa nach Johannesburg. Auf dem Airbus 380, der täglich von Frankfurt nach Johannesburg fliegt, wird seit Mai 2015 die Premium Economy Class angeboten: Eine gute Alternative zur Economy mit mehr Beinfreiheit und Platz in alle Richtungen, mehr Gepäck und besseren Service. Nach 11 Stunden Flug kommen wir erholt und voller Vorfreude in Südafrika an.

Ant’s Hill

Unser erstes Ziel – die Ant‘s Hill Lodge erreichen wir nach ca. vier Stunden. Im malariafreien Waterberg-Gebiet befindet sich die Lodge in einem privaten Wildreservat mit 40 Wild- und mehr als 300 Vogelarten. Die Lodge liegt auf einem Felsenkamm und von den meisten Cottages hat man eine tolle Aussicht auf die Schlucht. Zum Hauptangebot der Lodge gehören Safaris zu Pferd. Für jeden Reiter findet sich das perfekte Pferd. Ein tolles Erlebnis, die Tiere und die Natur auf eine andere Art kennenzulernen. Nach einem Lunch auf der Aussichtsterrasse  mit köstlichen Warzenschweinschnitzeln geht es am Nachmittag auf Pirschfahrt in Richtung Ant‘s Nest, wo wir die Besitzer Ant und Tessa zum Sundowner treffen. Eine Reifenpanne auf dem Rückweg mitten im Busch lässt den ersten Tag aufregend abschließen.

Ausritt in den Busch

Der Tag startet mit frischem Pfefferminztee, unser persönlicher Weckruf. Der erste Ausritt in den Busch wartet auf uns. Voller Spannung geht es auf dem Rücken der Pferde gemeinsam mit Craig, unserem persönlichen Guide, in die Natur. Auf diesen Ausritten sieht man Impalas, Zebras, Giraffen, Gnus, Büffel und Warzenschweine, man kommt sehr dicht an die Tiere heran! Zwischen den Ausritten am Morgen und Nachmittag bleibt Zeit für ein erfrischendes Bad im wunderschön gelegenen Pool. Die Lodge ist ein kleines Paradies für Erholungssuchende, die zudem aktiv die Landschaft und Tierwelt erkunden möchten.

Schwimmen mit den Pferden

Mein Geburtstag startet morgens mit Prosecco und einem leckeren Frühstück. Dann brechen wir zum Bushwalk auf, entdecken Schlangenspuren und lassen uns erklären, wie die Einheimischen noch heute Pflanzen als Heilmittel nutzen. Mittags stoßen wir am See auf die Reitergruppe und entdecken unter einer  Baumgruppe schön gedeckte Tische. Vor dem Buschlunch schwimmen die Reiter mit den Pferden im See, eine willkommene  Abkühlung. Überrascht werde ich am Pool mit Gesang des Ant’s Hill Teams und einer leckeren Geburtstagtorte. Ein perfekter Geburtstag in der Ferne.

Marataba

Nach dem Frühstück geht unsere Reise weiter in Richtung Nordwesten ins ca. 150 km Marataba Reserve zur Marataba Safari Lodge. Sie liegt inmitten eines 23.000 ha großen privaten, malariafreien Gebietes, das von den majestätischen Waterberg Bergen umgeben ist. Hier sind die Big 5 – Elefant, Nashorn, Büffel, Löwe, Leopard – zu Hause. Gleich nach unserer Ankunft besichtigen wir die neu eröffnete Marataba Trails Lodge. Sie liegt  wunderschön, direkt in die Berghänge gebaut, alle Cottages mit atemberaubender Aussicht. 15 exotische Zelte aus Stein und Zeltstoff sind mit allem Komfort ausgestattet und bieten uns eine tolle Aussicht auf die Berge. Ein Ort zum Relaxen und Wandern in unberührter, abwechslungsreicher Natur. Es gibt wenige Lodges in Südafrika, die Wanderungen im Big 5 Gebiet ermöglichen, denn hierfür braucht man einen speziell ausgebildeten Ranger.  Sicherlich ein ganz besonderes Erlebnis!

Löwengebrüll am frühen Morgen

Morgens um 04:00 Uhr ist die Nacht zu Ende – wir werden von Löwengebrüll geweckt. Da die Löwenfamilie unweit unseres Zeltes ist, ziehen wir heute die Indoordusche unserer Außendusche vor. Auf dem morgendlichen Gamedrive beobachten wir dann ein Löwenweibchen, wie sie ihren Durst im Bach stillt. Nach unserer Rückkehr in der Lodge brechen wir  zur nächsten Etappe auf. Es geht zum malariafreien Madikwe Game Reserve, mit 75.000 ha das viertgrößte Wildreservat Afrikas. Auch hier sind die Big 5 zu Hause. Nach ca. 4,5 Stunden Autofahrt erreichen wir die Jamala Royal Safari Lodge. Eine sehr geschmackvolle und elegant eingerichtete Lodge mit eigenem Wasserloch. Die Villen sind sehr geräumig und stilvoll eingerichtet und verfügen über einen eigenem Plungepool. Das Besondere an Jamala ist der erstklassige, persönliche Service von den Besitzern Rodney und Nico, die immer in der Lodge sind.

Elefanten zum Geburtstag

Happy Birthday Matina! Der perfekte Ort, die perfekte Unterkunft und Elefanten zum Geburtstag. Schöner kann man einen besonderen Tag kaum feiern. Auf unserer morgendlichen Pirschfahrt mit unserem Ranger Daniel entdecken wir eine Herde Elefanten und versteckt im Gebüsch ein Nashorn. Nach diesem tollen Erlebnis halten wir mitten im Busch zum Frühstück mit heißer Schokolade und Amarula. Wärmflasche, Decke + Handwärmer sind nach dem Sonnenaufgang auf der Rückfahrt zur Lodge nicht mehr nötig.  Nach dem Frühstück geht unsere Fahrt weiter zu unserem nächsten Ziel, der Madikwe Hills Private Game Lodge. Auf den letzten Metern versperrt uns eine Elefantenherde den Weg, so dass wir etwas warten müssen.  Madikwe Hills Private Game Lodge liegt in der Mitte des Madikwe Game Reserves. Um  16:00 Uhr startet unser Game Drive mit Ranger und Tracker und wir erleben im roten Abendlicht der afrikanischen Sonne Giraffen, Zebras, Nashörner, eine Büffelherde und viele verschiedene Antilopenarten. Beim Sundowner mit Champagner und frisch gebratenen Oryx Spießen fahren wir von den wunderschönen Natureindrücken berauscht zurück zur Lodge.

Frühstück mit Aussicht

Unser gemütliches, letztes Frühstück genießen wir auf der Terrasse mit traumhafter Aussicht. Am Wasserloch der Lodge legt eine Elefantenherde einen Stopp ein und mit diesen Bildern machen wir uns auf den Weg nach Johannesburg zum Flughafen. Wir wären gern noch paar Tage länger im Busch geblieben!!! Auf Wiedersehen wunderschönes, wildes Afrika!

Kirsten Bunge, Mai 2015